SV Etzenricht - SV Hutthurm 0:1
Landesliga Mitte

SV Etzenricht: Heisig, Nittke, Mark, Graßl, Plössner, Pollakowski, Pasieka, Stephan Herrmann (88. Mathias Beutner), Marco Lorenz, Schmid (77. Scharnagl), Müller

SV Hutthurm: Krinninger, Ebner, Bartl, Goldschmidt, Schätzl, Neunteufel (80. Fuchs), Hötzl, Wagner (70. Kesten), Florian Lorenz, Loibl (70. Schirrotzki), Krieg

Tor: 0:1 (60./Foulelfmeter) Sebastian Loibl - SR: André Denzlein (Hochstadt) - Zuschauer: 150

Seit dem 3. Oktober 2014, der Gast und Gewinner war der FC Tegernheim, hatte der SV Etzenricht auf der eigenen Sportanlage nicht mehr verloren. Am Samstag setzte es gegen den SV Hutthurm die vierte Heimniederlage. Den Ausschlag gab ein von Sebastian Loibl nach einer Stunde Spielzeit sicher verwandelter und von der Entstehung her berechtigter Foulelfmeter. Loibl war nach einem Laufduell mit Andreas Müller im Strafraum regelwidrig vom Ball getrennt worden und der gute Schiedsrichter zeigte auf den Punkt.

"Die Heimniederlage schmerzt natürlich, für mich war es ein typisches 0:0-Spiel. Auch wenn bei uns heute spielerisch nicht viel zusammenging, war eine Nullnummer möglich", erklärte SVE-Trainer Michael Rösch in der Pressekonferenz und verwies auf die immer dünner werdende Spielerdecke. Ohne Training und ohne jegliche Spielpraxis seit November spielte Florian Nittke 90 Minuten fehlerlos durch, stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Für den durch ein überflüssiges Foul ausgecheckten und schon angeschlagen in die Partie gehenden Kapitän Stephan Herrmann kam Mathias Beutner in den Schlussminuten noch zu seinem Debüt im Landesliga-Team.

Für die Gäste aus dem Passauer Umland war dieser Dreier eine Art Befreiungsschlag Richtung 50-Punkte-Marke. "Ich bin heute sehr zufrieden, nicht nur wegen der drei Punkte, sondern weil wir in die Offensive saubere Bälle gespielt haben", lobte Florian Wallner die Leistung seiner Truppe als eine Trendwende nach zwei Misserfolgen.

Statistik

ASV Neumarkt - FC Tegernheim 2:1 (2:1) Tore: 1:0 (23.) Christian Schrödl, 2:0 (31.) Bernhard Neumayer, 2:1 (38.) Urban Wazlawik - SR: Andreas Kasenow - Zuschauer: 150 - Rot: (90.+1) Markus Thies (Tegernheim)

ASV Cham - SpVgg Lam 2:0 (0:0) Tore: 1:0 (71.) Mario Mühlbauer, 2:0 (89.) Tomas Peterik - SR: Tobias Baumann (TSV Seebach) - Zuschauer: 500 - Rot: (76.) Josef Gmach (Lam)

SC Ettmannsdorf - SC Regensburg 3:2 (1:0) Tore: 1:0 (6.) Markus Fenk, 2:0 (63.) Erkan Kara, 2:1 (65.) Patrick Mathes, 2:2 (73.) Dennis Scheurer, 3:2 (88.) Erkan Kara - SR: Marius Lämmermann (SpVgg Roth) - Zuschauer: 120

FV Vilseck - TV Schierling 2:2 (0:1) Tore: 0:1 (26.) Raphael Bauer, 0:2 (55.) Christian Brandl, 1:2 (72.) und 2:2 (87.) Christoph Dietrich -SR: Julian Kreye (Warmensteinach) -Zuschauer: 225

ASV Burglengenfeld - SpVgg Ruhmannsfelden 2:1 (0:1) Tore: 0:1 (29./Foulelfmeter) Stefan Früchtl, 1:1 (62.) Benjamin Epifani, 2:1 (90.) Stefan Schnaus - SR: Patrick Hanslbauer (TSV Altenberg) - Zuschauer: 550 - Gelb-Rot: (53.) Martin Kress, (76.) Bastian Kilger (beide Ruhmannsfelden) - Rot: (74.) Markus Rösch (Burglengenfeld) grobes Foulspiel
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.