SV Grafenwöhr: Vorsicht vor konterstarken Ensdorfern

SV Grafenwöhr: Vorsicht vor konterstarken Ensdorfern Grafenwöhr. (af) Die Sportvereinigung Grafenwöhr ist auf dem richtigen Weg: Das 1:0 beim SC Luhe-Wildenau bedeutete den dritten Sieg in Folge. Trainer Thomas Daschner war mit der gezeigten Leistung vor allem in der Defensive sehr zufrieden. Er hofft, dass die Mannschaft am Sonntag, 5. Oktober, um 15 Uhr gegen die DJK Ensdorf ihre gute Form bestätigt. Allerdings stuft Daschner den Gegner als eine der stärksten Kontermannschaften in der Bezirksli
Grafenwöhr. (af) Die Sportvereinigung Grafenwöhr ist auf dem richtigen Weg: Das 1:0 beim SC Luhe-Wildenau bedeutete den dritten Sieg in Folge. Trainer Thomas Daschner war mit der gezeigten Leistung vor allem in der Defensive sehr zufrieden. Er hofft, dass die Mannschaft am Sonntag, 5. Oktober, um 15 Uhr gegen die DJK Ensdorf ihre gute Form bestätigt. Allerdings stuft Daschner den Gegner als eine der stärksten Kontermannschaften in der Bezirksliga Nord ein. Die beiden Spiele in der vergangenen Saison gegen Ensdorf waren sehr eng. "Von daher wissen wir, was auf uns zukommt und werden uns dementsprechend darauf einstellen", betont Daschner. Zurück im Kader sind die zuletzt verletzten Benjamin König (Bild) und Gabriel Kombela sowie der gesperrte Edgar Drat. Bild: Schwarzmeier
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.