SV Hahnbach:
Vohenstrauß erkämpft Dreier

Wismet (41. Fladerer) Mayer ( 46. S. Geilersdörfer), Seifert, Schötz, Brewitzer, Reichert, Rösch, Rösel (85. Hoffmann), Geilersdörfer, Schuppe, Pilhofer

SpVgg Vohenstrauß: Kederer, Gmeiner, Schmidt (80. Quast), Kett, Zitzmann, Striegl, Pfab (74. Raab), Neidhardt, Rewitzer, Müssig, Karl (42. Özbay)

Tore: 0:1 (10.) Florian Kett, 1:1 (21./Foulelfmeter) Christof Reichert, 1:2 (44. ) Christoph Müssig - SR: Florian Dutz (Wiesau) - Zuschauer: 158

Von Beginn an legten die Gäste die größere Aggressivität ins Spiel und hatten damit Erfolg. So fiel auch der Führungstreffer folgerichtig, als Kett einen Freistoß in den Winkel zirkelte. Die Gäste übertrieben es zum Teil mit der Härte und so fiel auch der Ausgleich durch einen an Schötz verursachten Elfmeter. Kurz darauf lief Stefan Gmeiner allein auf SV-Keeper Wismet zu, scheiterte jedoch. Besser machte es Christoph Müssig, der aus 20 Metern zum 1:2 traf.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Allerdings verpufften die Hahnbacher Bemühungen. Ganz im Gegenteil: Vohenstrauß hätte bei Kontern den Sack zumachen können. In den Schlussminuten ging es nochmals heiß her. Gästespieler Striegl verletzte sich bei einem von ihm begangenen Foul derart, dass er ins Krankenhaus musste und kurz darauf sah Stefan Gmeiner noch Rot.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.