SV-Kegler zurück im Oberhaus
Kegeln

Mitterteich. Ein Jahr nach dem Abstieg aus der Verbandsoberliga, schafften die Kegler des SV Mitterteich den direkten Wiederaufstieg durch einen Sieg im Relegation Spiel. Nach Saisonende waren die Mitterteicher in der Verbandsliga 2 mit einem Punktestand von 24:8 auf Platz zwei. Das bedeutete Relegation um den Aufstieg.

In der Relegation ebenfalls dabei waren Grün-Weiß Hohenberg (Drittletzter der Verbandsoberliga) und der SKC Friedenfels (Zweiter in der Verbandsliga 1).

In der ersten Paarung setzte Sebastian Mayer das erste Zeichen der Partie und schuf mit hervorragenden 472 Kegeln ein Polster für die Mitterteicher. Martin Scharnagl baute den Vorsprung weiter aus. Durch eine weitere Topleistung, und zudem der Tagesbestleistung von 488 Kegeln von Tobias Kerst, waren die Mitterteicher nach der Mittelpaarung schon über 100 Holz voraus.

Die beiden Schlusskegler Storch und Thoma ließen mit 415 und 405 Kegeln nichts mehr anbrennen. Somit standen bei den SV-Keglern zum Schluss 2205 Kegel auf der Anzeige, gefolgt vom SKC Friedenfels mit 2107 und Grün-Weiß Hohenberg mit 2075 Kegel.

Schützen

LG-Mannschaft Vizemeister

Tirschenreuth. (hä) Ihren letzten Punktekampf bestritt kürzlich die 1. Luftgewehrmannschaft beim Tabellenvorletzten SG Tannenzweig Preissach. Die Kreisstädter hatten noch Hoffnungen auf den Titel aber nur dann, wenn Spitzenreiter Edelweiß Roggenstein beim SV Linda Mähring strauchelt.

Den Gefallen taten die Roggensteiner der SG aber nicht. Sie gewannen klar mit 4:0 und 3:0 Punkten. Da nützte der 3:1-Erfolg (3:0 Punkte) der Tirschenreuther bei der SG Tannenzweig Preissach nichts mehr. Sie müssen sich jetzt mit einem Punkt Rückstand mit der Vizemeisterschaft der Bezirksoberliga Nord begnügen.

Marcel Schmeller gewann gegen Milena Fenzl mit 373:367, Daniel Bäuml mit 376:369 gegen Stefan Groß und Harald Thiermann mit 373:366 gegen Renate Ackermann. Ersatzschütze Heiko Eibl unterlag gegen Dominik Petzak mit 353:376 Ringen.

Die zweite Luftgewehrmannschaft verlor im letzten Saisonmatch in der Gauoberliga bei Königshütte II mit 1450:1461 Ringen. Den Klassenerhalt hatte man vorher schon gesichert.

Gegner gesucht

SC Weinberg

Der SC Weinberg sucht Gegner zur Vorbereitung auf die kommende Kreisklassensaison für Dienstag 30. Juni und Sonntag, 5. Juli. Meldung an Abteilungsleiter Reinhard Berger, 0157/78301762.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.