SV Kulmain:
Keine Tore in Kulmain

Philbert, Chudalla, Dumler, Zeltner, Neumüller, Greger, Griener M., Pusiak, Dollhopf, Kastner, Ditschek

SpVgg Vohenstrauß: Eiber, Schmidt, Kett, Zitzmann, Striegl, Özbay, Dobmayer, Rewitzer, Muessig, Pfab, Scharl,

SR: Vincenz Dippold (Hof) - Zuschauer: 120

(sol) Der Verlauf der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. In einem für beide Mannschaften wichtigen Spiel war das Abtasten und Taktieren das Hauptaugenmerk. Kaum Spielfluss und keine nennenswerten Torchancen waren auf beiden Seiten zu verzeichnen. In der zweiten Halbzeit übernahm die Heimmannschaft mehr und mehr das Kommando und kam auch zu Möglichkeiten, die Führung zu erzielen. Manuel Griener hatte Pech bei einer Direktabnahme, wobei das Leder die Latte touchierte.

Wegen der Spielanteile war die Heimmannschaft dem Sieg näher als der Gast, auch kann der SV Kulmain mit dem Unentschieden besser leben als die Vohenstraußer. Um in der Tabelle nicht abzurutschen, muss sich Kulmain in den kommenden Spielen jedoch ordentlich steigern. Das Schiedsrichtergespann zeigte eine tadellose Leistung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.