SV Kulmain:
Nullnummer in Kulmain

Herrmann, Chudalla, Dumler, Zeltner, Neumüller, Greger, Chr. Griener, Reger, Pusiak, Dollhopf, Kastner

SV Raigering: Appel, Prechtl, Gräß, Riss Matthias (68. Urbanek), Haller, Riss Max, Hiltl, Kleinod (78. Kammerer), Wroch, Buegger, Nübler (70. Dowridge)

SR: Ralf Waworka (Neunburg v.W.) - Zuschauer: 120

(sol) Dieses Spiel auf niedrigem Niveau verdiente keinen Sieger. Kulmain bleibt zwar saisonübergreifend 2014 zu Hause ungeschlagen, kann sich mit dem torlosen Remis gegen das Schlusslicht aber nicht zufrieden zeigen. Gleich zu Beginn verzog Reger nur knapp, auf der Gegenseite zwang Wrosch SV-Tormann Herrmann zur ersten Parade. Einen Freistoß von Chudalla holte TW Appel aus dem Winkel. Die Panduren spielten aggressives Pressing und Kulmain tat sich schwer, ein kontrolliertes Spiel aufzuziehen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit erspielten sich sie Gelb-Schwarzen ein leichtes Übergewicht, da die Gäste ihr aufwendiges Spiel nicht durchhalten konnten. Die zweite Halbzeit begann sehr zerfahren, wobei Chr. Griener bei mehreren Gelegenheiten die Kulmainer Führung vergab. Die Gäste setzen noch ein Lebenszeichen, als Herrmann gegen Hiltl und Kleinod retten musste. Auch in der Schlussoffensive fiel kein Kulmainer Treffer mehr, zudem wurde ein Handelfmeter nicht gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.