SV Kulmain - SV Etzenricht 2:5
Fußball: Testspiel

Tore: 1:0 (19.) Lukas Reger, 1:1 (26.) Klaus Moucha, 2:1 (35.) Angel Ivanchev, 2:2 (50.) Andreas Koppmann, 2:3 (52.) Andreas Koppmann, 2:4 (83.) Michael Schmid, 2:5 (86.) Marco Brünsch - SR: Sebastian Seidl (SV Störnstein) - Zuschauer: 80

(dö) Obwohl Bezirksligist SV Kulmain erst am Vorabend in die Vorbereitung eingestiegen war, gab er bereits einige Stunden später einen respektablen Gegner für den Landesligisten SV Etzenricht ab. Auch wenn am Ende das Ergebnis mit 2:5 standesgemäß ausgefallen ist, lässt der erste Auftritt für die neue Saison hoffen. "Wir haben den höherklassigen Gast 80 Minuten lang an der Grenze gehalten", freute sich Abteilungsleiter Wolfgang Groß über den Spielverlauf.

Obwohl der SVK auf etliche Stammspieler verzichten musste, agierte er taktisch geschickt, beschäftigte den Landesligisten ordentlich und nutzte seine Konter zur knappen Halbzeitführung. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Gast seine Chancen meist verballert, nur Moucha traf zum Ausgleich. Nach der Pause war der Doppelschlag von Andreas Koppmann ausschlaggebend. Doch die Führung war verdient, denn Etzenricht wirkte durch sein gekonntes Kurzpassspiel überlegen und kam gegen die jetzt teilweise überforderten Gastgeber durch zwei weitere Treffer in den letzten Minuten noch zum deutlichen 5:2-Erfolg.

Leichtathletik Julia Schraml knapp über DM-Norm

Weiden. (bad) Eigentlich sollte der 400-m-Lauf beim Sportfest in Ingolstadt für Julia Schraml nur ein schneller Tempolauf im Hinblick auf die bevorstehenden bayerischen und deutschen Meisterschaften über 800 m sein. Da für die Jugendlichen keine 400 m angeboten wurden, musste die 15-jährige Gymnasiastin deshalb beim Wettbewerb der Damen starten. Trotz eines nicht gerade optimalen Starts konnte das Nachwuchstalent der DJK Weiden bereits bei seinem zweiten Lauf über die Stadionrunde die Minutengrenze unterbieten. Julia Schraml sicherte sich mit der für ihr Alter hervorragenden Zeit von 59,43 Sekunden in diesem erlesenen Feld den nicht erwarteten sechsten Rang. Sie verfehlte dabei die Qualifikationszeit für die deutschen Meisterschaften über diese Strecke nur ganz knapp.

Bei den in zwei Wochen stattfindenden bayerischen Meisterschaften der U18 über 800 m gehört die Weidener Nachwuchsläuferin sicherlich zu den Medaillenkandidatinnen. Beim Saisonhöhepunkt, den deutschen Meisterschaften Ende Juli in Jena, will sie auf jeden Fall versuchen, sich für den Endlauf zu qualifizieren.

Doch nicht nur Julia Schraml, sondern auch Tamara Kick und Markus Wicht von der Jugendlaufgruppe der DJK Weiden überraschten in Ingolstadt mit neuen persönlichen Bestzeiten.

3000-m-Spezialistin Tamara Kick startete zum ersten Mal über 1500 m. Mit der starken Zeit von 4:55 Minuten blieb sie dabei deutlich unter der Fünf-Minuten-Grenze und erfüllte auch über diese Strecke auf Anhieb die Norm für die bayerischen Meisterschaften der U20.

Auch Markus Wicht zeigte sich von seiner besten Seite und erzielte über 800 m mit 2:01 Minuten eine neue persönliche Bestleistung. Damit qualifizierte er sich ebenfalls für die Landesmeisterschaften.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.