SV Kulmain will auf zuletzt gezeigte Leistung aufbauen - Strößner wieder im Tor
In Schwarzhofen nachlegen

Kulmain. (kap) Aufatmen beim Fußballbezirksligisten SV Kulmain (13./35). Durch den 2:0-Heimsieg über die DJK Ensdorf (6./41) hält die Truppe von SV-Trainer Oliver Drechsler Anschluss an die gesicherten Ränge. Nun gilt es, am Samstag um 16 Uhr beim SV Schwarzhofen (4./44) nachzulegen.

Nach zwei Niederlagen in Folge fand Kulmain wieder in die Erfolgsspur zurück. Dabei attestierte Trainer Oliver Drechsler seiner Mannschaft eine tolle erste Halbzeit. Lediglich ließ sie noch zu viele Chancen fahrlässig liegen. "Mit einer ähnlichen Einstellung gehen wir in Schwarzhofen nicht leer aus", zeigt sich Drechsler zuversichtlich. Ihm ist eine gewisse Verunsicherung und Verletztenmisere bei den Hausherren nicht entgangen. "Vielleicht können wir das ausnutzen." Aber Drechsler weiß auch um die Schwere der Aufgabe, denn die Heimelf liegt noch gut im Rennen um den zweiten Tabellenplatz.

Schmerzlich vermissen wird er den verletzten Christian Griener. Dafür kehrt Christoph Dumler in den Kader zurück. Zwischen den Pfosten steht erneut der reaktivierte Sebastian Strößner. Ansonsten ändert sich am Aufgebot nichts.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.