SV Mitterteich: Spiel abgesagt
Landesliga Mitte

Mitterteich. (gb) Der SV Mitterteich muss den Start in die Restsaison um mindestens eine Woche verschieben. Die für Samstag, 7. März, 15 Uhr, angesetzte Heimpartie gegen den ASV Cham wurde am Freitag wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Das nächste Spiel der Mitterteicher ist am Samstag, 14. März, um 15 Uhr beim TSV Langquaid geplant.

Neben der Partie SV Mitterteich - ASV Cham fällt am 22. Spieltag der Landesliga Mitte auch das Spiel TSV Bad Abbach - SV Etzenricht aus.

Fußball SV Plößberg gegen ASV Wunsiedel

Plößberg . (gb) Zwei Siege und zwei Niederlagen lautet die bisherige Testspiel-Bilanz des SV Plößberg. Am vergangenen Sonntag unterlag der Bezirksligist dem souveränen Kreisliga-Spitzenreiter SVSW Kemnath mit 1:2. "Zwischen den beiden Sechzehnern waren wir gut, im Strafraum nicht. Wir haben aus unseren Chancen nichts gemacht. Sonst war es aber kein schlechtes Spiel", blickt Trainer Harald Walbert auf die Partie auf dem Hartplatz der DJK Falkenberg zurück.

Im fünften Vorbereitungsspiel treffen die Plößberger erneut auf einen Kreisliga-Tabellenführer. Gegner ist am Samstag, 7. März, um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Eger der ASV Wunsiedel. "Bestimmt kein schlechter Gegner", sagt Walbert, der als größtes Problem bei seinem Team sieht, dass die Hintermannschaft noch nicht eingespielt ist.

Handball HSG-Damen gegen das Schlusslicht

Marktredwitz. (len) Nach der unglücklichen Niederlage gegen Spitzenreiter TV Erlangen-Bruck reist die erste Herrenmannschaft der HSG Fichtelgebirge in der Landesliga Nord am Samstag, 7. März, Anwurf 19.30 Uhr, zum heimstarken ASV Cham. HSG-Coach Dieter Schmidt hofft, dass er mit der momentan stärksten Besetzung antreten kann, da zwischenzeitlich einige Aktive mit einer Erkältung zu kämpfen haben.

Ebenfalls von der Grippe gebeutelt werden die Damen der HSG. Trotzdem zeigten die Oberfranken zuletzt in Haunstetten eine ansprechende Leistung und verloren nur knapp mit 25:28. Am Samstag, Anwurf 14.30 Uhr in der Sporthalle Wunsiedel, gastiert der Tabellenletzte der Bayernliga, der ESV Regensburg II. Die Oberpfälzer haben nur fünf Pluspunkte auf dem Konto. Mit einem Sieg würde die HSG den Anschluss zum Mittelfeld nicht verlieren und den ESV auf Distanz halten. HSG-Coach Markus Depolt hofft, dass einige der zuletzt angeschlagenen und erkrankten Aktiven wieder an Bord sind. Verletzt fehlen werden definitiv Janice Radtke und Hannah Meyerhöfer.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.