SV Mitterteich unter Druck

Der SV Mitterteich empfängt am Samstag um 16 Uhr den TSV Bad Abbach. In der vergangenen Saison (Szene) zogen die Stiftländer zu Hause mit 1:4 den Kürzeren. Bild: Cyris

Nicht entgangen ist Trainer Reinhold Schlecht vom SV Mitterteich (16./9) die klare 1:4-Heimniederlage des TSV Bad Abbach (9./14) vor Wochenfrist. Das gibt Mut für die anstehende Partie gegen die Niederbayern am Samstag um 16 Uhr. "Vielleicht erwischen wir sie zum richtigen Zeitpunkt."

Mitterteich. (kap) Trotz der 1:2-Niederlage beim TSV Kareth war SV-Trainer Reinhold Schlecht mit der Grundeinstellung seiner Mannschaft einverstanden. "Den Willen kann man ihr auf gar keinen Fall absprechen. Allerdings war die Unsicherheit in einigen Situationen unübersehbar. Das lässt sich bei den letzten Misserfolgen einfach nicht vermeiden", nimmt Schlecht seine Truppe in Schutz. Die eigentlichen Stärken der Stiftländer, Aggressivität in den Zweikämpfen und sicheres Abwehrverhalten, vermisste der Coach des Öfteren. "Zwei leichte Fehler bei den Gegentoren nach Einwürfen bin ich von der Mannschaft nicht gewohnt. Die momentane Schwächephase spiegelt sich knallhart in der Tabelle wider."

Noch nichts verloren

Trotzdem bleibt Schlecht ruhig, verbreitet keine Panik. "Meine Vorhersage, dass es eine verdammt schwierige Saison wird, hat sich jetzt schon bestätigt. Aber es ist nichts verloren." Die 1:4-Heimniederlage der Gäste gegen die SpVgg Lam hat Schlecht zur Kenntnis genommen. "Ich kenne die Gründe dafür nicht. Anscheinend haben sie irgendwelche Probleme. Das könnte unsere Chance sein. Vielleicht erwischen wir sie zu einem günstigen Zeitpunkt."

Im gleichen Atemzug warnt der SV-Coach seine Truppe eindringlich vor den Gästen. "Bad Abbach verfügt über eine spielstarke Truppe. Ähnliche Fehler wie zuletzt in Kareth wird der Gegner gnadenlos bestrafen." Die 1:4-Heimpleite aus der letzten Saison sollte Warnung genug sein. Eine neue Hiobsbotschaft liefert Mauricio Göhlert. Er fällt wegen Meniskusproblemen längere Zeit aus. "Gerade auf seiner Position können wir uns diesen Ausfall gar nicht erlauben."

"Seit ich in Bad Abbach sportlicher Leiter bin, zeigte die Mannschaft die bisher schlechteste Leistung." Nach der 1:4-Heimniederlage gegen Lam war Dietmar Beyer restlos bedient. "Die letzten Auftritte entsprechen nicht unseren Ansprüchen. In Mitterteich hat die Mannschaft einiges zurechtzurücken. Deshalb fordere ich ohne Wenn und Aber einen Sieg. Für mich gibt es keine Ausreden mehr."

Vom Tabellenstand der Hausherren lässt sich Beyer nicht blenden. Sie seien mit Sicherheit stärker. "Respekt ja, aber keine Angst", verspürt der TSV-Spielleiter. Da es für beide Kontrahenten um einiges geht, erwartet er eine verbissen geführte Begegnung. "Der Verlierer geht mit Sicherheit schweren Zeiten entgegen."

SV Mitterteich: Eckert, Zettl, Broschik, Männl, Müller, Ryba, Nedbaly, Weiß, Dürbeck, Bächer, Wegmann, Drechsler (?), Hösl, Hecht, Pirner, Riedlbauch
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.