SV Mitterteich verteidigt Titel

Landesligist SV Mitterteich (rechts) hat zum wiederholten Male den Sommercup des TSV Konnersreuth gewonnen. Im Finale siegten die Mitterteicher gegen die SpVgg Wiesau (links) klar mit 5:0. Schiedsrichter Thomas Fiebig (Mitte) leitete das faire Spiel ohne Probleme. Bild: kro

Titelverteidiger SV Mitterteich gab sich auch in diesem Jahr keine Blöße. Der Landesligist gewann am Wochenende bei tropischen Temperaturen zum wiederholen Male den traditionellen Sommercup des TSV Konnersreuth.

Konnersreuth. (kro) Am Samstag - einen Tag nach dem Pokalspiel gegen Bayernligist SpVgg SV Weiden - hatte der SV Mitterteich sein Kreisliga-Team nach Konnersreuth geschickt. Die "Zweite" setzte sich gegen den Gastgeber etwas glücklich mit 2:0 durch und zog ins Finale ein. Am Sonntag brachte Trainer Reinhold Schlecht dann nahezu seine komplette Landesliga-Mannschaft zum Einsatz. Das Endspiel war eine einseitige Angelegenheit. Der SV Mitterteich dominierte klar und besiegte die SpVgg Wiesau mit 5:0.

Den dritten Platz belegte die junge Mannschaft des Gastgebers TSV Konnersreuth, die sich im Nachbarderby gegen den SV Steinmühle klar mit 4:1 behauptete. Der SVS hatte am Samstag gegen die Wiesauer knapp mit 2:3 den Kürzeren gezogen.

Halbfinale

SV Steinmühle       2:3 (1:1)       SpVgg Wiesau
Tore: 0:1 (15.) Heiko Neudert, 1:1 (20.) Andreas Schuller, 1:2 (60.) Daniel Wölfel, 2:2 (70.) Tobias Seitz, 2:3 (76.) Daniel Wölfel - SR: Mario Bächer (SG Fuchsmühl)

Die große Hitze machte beiden Mannschaften schwer zu schaffen, dennoch entwickelte sich ein gutes und abwechslungsreiches Spiel. Der Bezirksliga-Absteiger war in den entscheidenden Situationen besser und spritziger und feierte am Ende einen verdienten Sieg.

TSV Konnersreuth       0:2 (0:1)       SV Mitterteich
Tore: 0:1 (17.) Peter Trottmann, 0:2 (65.) Alexander Grüner - SR: Robert Stich (SG Fuchsmühl)

Die junge Mannschaft des TSV Konnersreuth zeigte gegen den SV Mitterteich, der mit seiner Kreisliga-Truppe antrat, eine gute Leistung, konnte jedoch die herausgespielten Torchancen nicht verwerten. Anders die Gäste, die ihre Möglichkeiten konsequent in Tore umwandelten. Ansonsten war auch dieses Spiel von der großen Hitze geprägt, so dass sich vieles im Mittelfeld abspielte. Das 0:2 gibt nicht den wahren Spielverlauf wieder.

Spiel um Platz 3

TSV Konnersreuth       4:1 (2:0)       SV Steinmühle
Tore: 1:0 (19.) Oliver Schicker, 2:0 (36.) Dominik Protschky, 3:0 (57.) Oliver Schicker, 4:0 (62.) Tobias Plaß, 4:1 (64.) Andreas Reichl - SR: Hugo Kraus (SV Pechbrunn)

Von Beginn an war der TSV Konnersreuth die spielbestimmende Mannschaft und beherrschte Ball und Gegner. Trotz der erneut brütenden Hitze waren die TSV-Akteure läuferisch sehr stark. Die Tore waren die logische Folge der Überlegenheit. Steinmühle hatte dem nicht viel entgegenzusetzen. Hätte der TSV seine Chancen konsequenter genutzt, wäre der Sieg deutlich höher ausgefallen.

Endspiel

SV Mitterteich       5:0 (3:0)       SpVgg Wiesau
Tore: 1:0 (4.) Marc Müller, 2:0 (15.) Frantisek Nedbaly, 3:0 (44.) Christian Weiß, 4:0 (80.) Christian Weiß, 5:0 (88.) Manuel Dürbeck - SR: Thomas Fiebig (SV Pechbrunn)

Der SV Mitterteich bestritt das Endspiel nahezu in Bestbesetzung. Sogar der lange verletzte Torjäger Frantisek Nedbaly stand in der Anfangsformation. Bereits nach vier Minuten ging der Favorit durch Marc Müller mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später erhöhte Frantisek Nedbaly nach einem Freistoß mit einem platzierten Kopfball auf 2:0. Das war bereits die Vorentscheidung zugunsten der Mitterteicher, die das Finale eindeutig dominierten. Wiesau hatte nicht viel entgegenzusetzen. Christian Weiß erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Im zweiten Durchgang trafen erneut Christian Weiß und Manuel Dürbeck zum 5:0-Endstand gegen die überforderte SpVgg.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.