SV Neusorg und TSV Neudorf spielen 0:0
Torloses Remis

Die Neudorferin Melinda Völkl (links) versucht es gegen Simone Hautmann vom SV Neusorg auf eigene Faust. Aus: SV Neusorg - TSV Neudorf 0:0. Bild: Schwarzmeier
Lokales
Deutschland und die Welt
20.11.2013
26
0
SV Neudorf: Schmid, Fachtan, Popp, Biebl, Bayerl, Wagner, Dumler, Müller, Friedrich (43. Harms), Hager, Hautmann

TSV Neudorf: Raithel, Schwab (60. Kick), Pia Geber, Forster, Ott, Egner, Völkl, Lena Geber, Herl, Betz (66. Spöth), Rutka

SR: Seidl ( Störnstein ) - Zuschauer: 55

(ndi) Mit einem torlosen Unentschieden trennten sich die Fußball-Frauenmannschaften des SV Neusorg und TSV Neudorf im Kellerduell der Landesliga Nord.

In diesem für beide Mannschaften wichtigen Spiel im Abstiegskampf hatte die Heimelf die ersten Großchancen, wobei erst Wagner knapp scheiterte und dann Friedrich Pech beim Abschluss hatte. Der Ball sprang vom Torpfosten ins Aus. Das Pech sollte an diesem Tag Anna Friedrich weiter verfolgen. Sie blieb nach einem Laufduell ohne gegnerische Einwirkung liegen und musste mit Verdacht auf Bänderriss das Spielfeld verlassen. Die Heimelf blieb am Drücker. Die gelegentlichen Vorstöße der robusten Gäste blieben an Fachtan und Kolleginnen hängen.
Auch in Hälfte zwei hatte die Steinwaldelf mehr vom Spiel und drängte mit aller Macht auf den Führungstreffer, den Julia Wagner nach feinem Zuspiel auf dem Fuß hatte, allerdings fehlte beim Torschuss die notwendige Genauigkeit. Neudorf versuchte es mit Kontern, wobei Sturmführerin Rutka und Ott eine gute Figur machten. Das Remis hilft keinem weiter. Für den gezeigten Kampfgeist gebührt beiden Mannschaften ein Lob.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2013 (9944)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.