SV Poppenreuth:
Die erste Heimniederlage für Poppenreuth

Sourek, Veleman, Sikora, Hostalek, Jankovsky, Peroutka, Topcu (46. Yazici), Janovsky, Sladecek, Komberec, Nickl (82. Werner)

TSV Mistelbach: Dahms, Weber, Behringer, Herrmann, Fiedler, Mader (84. Imhoff), Ansari (90. Hagen), Weber, Ludwig, Meinhardt, Heißenstein

Tore: 1:0 (14.) Nickl, 1:1 (30.) Herrmann, 1:2 (43./Foulelfmeter) Ansari, 1:3 (50.) Weber, 1:4 (89.) Ansari - SR: Dominic Strasser (Burgebrach) - Zuschauer: 65

Für den souveränen Bezirksliga-Spitzenreiter SV Poppenreuth begann eigentlich alles nach Wunsch. Bereits in der fünften Minute musste Gästetorwart Dahms sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß von Komberec zu entschärfen. In der 14. Minute war es dann soweit: Dahms wehrte zunächst einen Schuss von Komberec ab, parierte auch den Nachschuss von Sladecek, war dann aber gegen den Abstauber von Nickl machtlos. In der Folge wurde die Heimelf unkonzentriert. Die Gäste schickten immer wieder, meist nach unnötigen Ballverlusten und Abspielfehlern im Mittelfeld, ihre schnellen Stürmer auf die Reise und kamen so zu Chancen. Als sich Jankovsky und Torwart Sourek nach einer Ecke nicht einig waren, fiel das 1:1. Zu allem Überfluss gab es kurz vor der Halbzeit einen unnötigen Elfmeter. Ohne Not schubste Peroutka seine Gegenspieler um und die Gäste verwandelten den Strafstoß zum 2:1.

Nach dem Seitenwechsel bemühte sich Poppenreuth zwar, aber wie schon vor der Pause wurde es dem Gegner durch leichtsinnige Ballverluste leicht gemacht, gefährliche Konter zu starten. Bereits nach fünf Minuten waren alle guten Vorsätze für die zweite Hälfte dahin. Weber zog auf und davon und ließ Torhüter Sourek keine Chance. Insgesamt war der Gästesieg und damit die erste Heimniederlage des SV Poppenreuth in dieser Saison nicht unverdient.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.