SV Poppenreuth hofft auf erste Landesligapunkte
Runde zwei

Tirschenreuth. (dö) Schlag auf Schlag geht es auch für die Landesligisten des Nordostens. Der Auftakt beschert gleich eine Englische Woche, womit die Vereine am Dienstag und Mittwoch bereits die zweite Runde bestreiten müssen.

So bleibt auch Aufsteiger SV Poppenreuth kaum Zeit, die 1:2-Niederlage zum Einstand beim FCVW Röslau lange zu analysieren. Mit Dergahspor Nürnberg gastiert nämlich zur Heimpremiere am Mittwoch der Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag. Die Mittelfranken ließen die SpVgg Selbitz mit 4:1 abblitzen und schwangen sich an die Spitze. Von dort möchte sie der Aufsteiger aus dem Stiftland auch gleich wieder stoßen. Dazu ist aber ein Heimsieg nötig. Trainer Milan Kolouch schöpfen aus der passablen Leistung von Röslau Hoffnung auf den ersten Landesliga-Dreier der Vereinsgeschichte.

Erfolgreich nahmen die beiden Bayernliga-Absteiger TSV Neudrossenfeld und FSV Erlangen-Bruck ihre ersten Auswärtshürden. Vor allem Neudrossenfeld hat mit Röslau einen robusten Gegner zu Gast, der selbst zum Favoritenkreis zählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.