SV Raigering heute im Pokal gegen SV Freudenberg
Würziges Derby

Für den Trainer des SV Raigering ist der Toto-Pokal kein notwendiges Übel. "Wenn wir uns zum Pokal anmelden, nehmen wir den Wettbewerb ernst", verspricht Martin Kratzer. Daher gibt es beim Achtelfinalspiel heute gegen den SV Freudenberg (Anstoß 18.15 Uhr) keine personellen Experimente. Der SVR-Übungsleiter greift auf seinen Kreisligakader zurück. Denn Ziel ist es, die nächste Runde zu erreichen.

Zwar ist der Bezirksligist der klare Favorit heute Abend, doch die "Panduren" gehen nicht ganz chancenlos in die Begegnung. "Einstellung und Motivation, allein schon wegen des Prestiges, passen bei uns", ist sich Kratzer sicher. Immerhin ist es eine besondere Herausforderung, sich gegen einen höherklassigen Gegner zu messen. Somit liegt es auch allein an den Raigeringern, ob ein Klassenunterschied erkennbar wird.

Für die Zuschauer wird es nicht nur deswegen eine interessante Partie. Auch das Wiedersehen mit vielen beim SVR ausgebildeten und früheren Spielern würzt das Derby. Vielleicht bringt gerade ein Erfolg im Pokal den Freudenbergern Selbstvertrauen zurück. Denn nach der kurzen Aufstiegseuphorie herrscht im Ligaalltag derzeit etwas Tristesse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Raigering (577)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.