SV Raigering unterliegt SpVgg Pfreimd mit 0:3
Nichts zu holen

Schoberth, Matthias Riß, Gräß, Muck, Haller, Max Riß, Hiltl, Seidel (90. Sommerer), Kleinod, Wrosch, Bernhardt (62. Sebastian Downridge).

1:0 (15.) Christian Zechmann, 2:0 (68.) Andreas Lorenz, 3:0 (87.) Christian Zechmann - SR:Constantin Scharf - Zuschauer: 150.

Schlusslicht SV Raigering startete mit der 13. Saisonniederlage in die Restrunde der Fußball-Bezirksliga Nord. Die Mannschaft von Trainer Roland Rittner unterlag am Sonntag der SpVgg Pfreimd mit 0:3 (0:1). Mit dem Arbeitssieg bleibt die SpVgg Pfreimd weiterhin im Titelrennen. Der SV Raigering hat weiterhin sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, aber jetzt nur noch neun Spiele, diesen aufzuholen.

Beide Mannschaften begannen mit hohem Tempo und neutralisierten sich durch eine enge Raumaufteilung im Mittelfeld. Das kämpferische Element stand immer im Vordergrund.

Die SpVgg Pfreimd hatte trotzdem optische Vorteile, die sie aber zunächst nicht in Tore ummünzen konnte. Bis zur 14. Minute: Eine genaue Flanke per Kopf verwertete Christian Zechmann überlegt zur 1:0-Führung. Nach dem Gegentreffer übertrieben es die Gäste mit hartem Einsteigen. So wollten sie den Spielfluss der Hausherren unterbinden. Pfreimd steckte nicht zurück und hielt voll dagegen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Als die Gäste ihre Offensive weiter verstärkten, boten sich der SpVgg gute Konterchancen, die jedoch vergeben wurden. In der 66. Minute erhöhte Andreas Lorenz nach Steilpass von Bastian Lobinger auf 2:0. Dies war die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Christian Zechmann in der 85. Minute mit einem Lupfer über Raigerings Torwart Tobias Schoberth zum 3:0.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Tore (182)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.