SV schielt auf Relegationsplatz - Sieg in Pfreimd nötig
90 Minuten Gas geben

Grafenwöhr. (kap) Für Fußballbezirksligist SV Grafenwöhr (5./36) steht am Sonntag um 15 Uhr bei der SpVgg Pfreimd (3./40) eine richtungsweisende Begegnung auf dem Spielplan. Ein Blick auf die Tabelle unterstreicht dies deutlich. Gewinnt die Truppe von SV-Trainer Thomas Daschner, bekommt sie plötzlich die Chance, bei der Vergabe des Relegationsplatzes noch einmal mitzureden.

"Aufgrund der besseren zweiten Halbzeit geht der 3:1-Sieg über die SpVgg SV Weiden II vor Wochenfrist völlig in Ordnung. In Pfreimd jedoch muss die Mannschaft 90 Minuten Gas geben." Anstatt den Blick nach vorne zu richten, warnt Daschner sein Team eindringlich vor dem trügerischen Tabellenstand. Bei der engen Konstellation wird jeder Fehltritt sofort bestraft. In Pfreimd erwartet Daschner ein schwieriges Spiel. "Wer zu diesem Zeitpunkt auf Platz drei steht, hat offenbar vieles richtig gemacht." Nur mit rein spielerischen Mitteln wird es vermutlich nicht reichen. "Die Mannschaft muss auch kämpferisch voll dagegen halten, dann haben wir eine reelle Erfolgschance." Nach der 0:1-Niederlage in Katzbach verlor die Heimelf den Anschluss zum Spitzenreiter. Jetzt gilt es, wenigstens den Relegationsplatz im Auge zu behalten.

Gerne erinnert sich Daschner an das Spiel aus der Vorrunde. Sein Team gewann souverän und hoch mit 6:2. "Aber das ist Schnee von gestern. Mit damals sind die Hausherren nicht mehr zu vergleichen." Über den Kader entscheidet Daschner nach dem Abschlusstraining.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.