SV Schwarzhofen erwartet im Heimspiel stark aufgestellte SpVgg SV Weiden II
Gegner mit Bayernligaerfahrung

Trainer Adi Götz vom SV Schwarzhofen hat wieder Personalprobleme. Bild: mr
Schwarzhofen. (hür) Teuer bezahlen musste der SV Schwarzhofen das 3:3 in Kulmain. Bereits nach wenigen Minuten verletzte sich Innenverteidiger Thomas Hauser und musste mit einem Nasenbeinbruch das Spielfeld verlassen. Der Schwarzhofener Innenverteidiger wurde während der Woche operiert und wird mindestens zwei Wochen nicht spielen können. Gegen zuletzt stark aufspielende Bayernliga-Reservisten der SpVgg SV Weiden wird es für den SVS am Sonntag, 26. Oktober, um 14 Uhr von der Personaldecke her gesehen richtig eng.

Stefan Gebhard hat zwar mit dem Lauftraining begonnen, wird jedoch noch nicht einsatzfähig sein. Yulian Kurtelov plagen weiterhin muskuläre Probleme und auch Torhüter Borislav Stoyanov hat in Kulmain einen Schlag auf sein lädiertes Knie bekommen und musste in dieser Woche im Training pausieren. Die Aufstellung ergibt sich für Coach Adi Coach jetzt zwangsläufig von selbst. Wenn man die nominelle Aufstellung der SpVgg Weiden zuletzt beobachtete, tritt in Schwarzhofen am Sonntag eine starke und mit Bayernligaakteuren gespickte Mannschaft an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.