SV Schwarzhofen muss beim SV Kulmain antreten
Der nächste Brocken

Schwarzhofen. (hür) Mit dem Sieg in letzter Minute über die sich bisher am stärksten in Schwarzhofen präsentierte Elf aus Grafenwöhr, schöpft der SV Schwarzhofen wieder das nötige Selbstvertrauen, um im vorderen Tabellenbereich weiter dabei bleiben zu können.

Allerdings erwartet die Schwarzachtaler beim SV Kulmain am Sonntag, 19. Oktober, um 15 Uhr kein wesentlich leichterer Gegner als zuletzt. Die Gastgeber haben in dieser Saison zu Hause noch kein Spiel verloren und stellen eine der zweikampfstärksten und erfahrensten Teams der Liga. Gerade der 2:0-Auswärtserfolg der Kulmainer am vergangenen Wochenende in Ensdorf unterstreicht die Qualität dieser Mannschaft nachhaltig. Die blendende Verfassung der beiden torgefährlichen Mittelfeldakteure Peter Dollhopf und Routinier Christian Griener, die über 70 Prozent der Kulmainer Treffer erzielten, wird die Schwarzhofener Hintermannschaft um Kapitän Michael Danner vor eine große Herausforderung stellen.

Personell ist bei Schwarzhofen Fabian Ruider wieder vom Urlaub zurückgekehrt, Stefan Gebhard und Michael Ferstl haben unter der Woche wieder mit dem Lauftraining begonnen. Deren Einsatz von Beginn an wäre jedoch viel zu früh. Zudem ist stark in Frage gestellt, ob Yulian Kurtelov wegen einer Oberschenkelverletzung überhaupt auflaufen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.