SV Schwarzhofen nur 2:2 gegen den SV Hahnbach - Platz zwei kaum mehr zu erreichen
Punktverlust kommt ungelegen

SV Schwarzhofen: Pfannenstein, Birol, Benthin (89. Franz Weiß), Hauser, Roth, Ferstl, Michael Danner, Rezny, Martin Weiß, Götz, Sebastian Bauer (60. Stephan Bauer).

SV Hahnbach: Fladerer, P. Geilersdörfer, Meyer, Seifert (74. Plach), Schötz, Brewitzer, Reichert, Rösch (30. Pilhofer), F. Geilersdörfer, Gäck.

Tore: 0:1 (11./Foulelfmeter) Christof Reichert, 1:1 (22.) Michael Ferstl, 2:1 (32.) Thomas Hauser, 2:2 (55.) Christian Gäck - SR: Marius Heerwagen (Regensburg) - Zuschauer: 110

(hür) Der SV Schwarzhofen vergab auf eigenem Platz die Chance, an Tabellenplatz zwei dran zu bleiben und ließ hierbei zahlreiche Torgelegenheiten liegen.

Das Spiel begann erneut mit einem Rückschlag für den SV Schwarzhofen, als bereits nach elf Minuten der Hahnbacher Christoph Reichert einen Foulelfmeter zum 0:1 verwandelte. Zuvor hätte Schwarzhofens Nico Benthin bereits den Ball im Strafraum klären können. In den nächsten Szenen war ausschließlich der gastgebende SV am Zug. Zunächst traf Tom Rezny nach feinem Zuspiel von Martin Weiß nur den Außenpfosten und nur eine Minute später hatte Michael Ferstl Pech, dass der Ball nur Millimeter am langen Pfosten vorbei strich. Der selbe Spieler machte es in der 22. Minute besser, denn er traf aus kurzer Entfernung zum verdienten Ausgleich. Wenig später folgte die 2:1-Führung für die Götz-Elf. Als der aufgerückte Thomas Hauser nach einem Eckstoß traf, führte der SV Schwarzhofen 2:1.

Kurz nach dem Seitenwechsel spielte sich die entscheidende Szene ab, denn bei einem Konter traf der frei stehende Martin Weiß nur den Außenpfosten. In den nächsten Minute hatte plötzlich Hahnbach den besseren Zugriff und konnte das Spiel offener gestalten. Nach einer gefährlichen Flanke von Christof Reichert lief Gästeangreifer Christian Gäck Schwarzhofens Deniz Birol im Rücken weg und köpfte zum Ausgleich ein. Von nun an war es ein Spiel auf des Messers Schneide. Beide Mannschaften wollten die Entscheidung, wenngleich die Gastgeber durch den eingewechselten Stephan Bauer die wohl größte Möglichkeit hatten. Seinen tollen Distanzschuss holte Hahnbachs Andreas Fladerer aber aus dem Winkel. In einer 1:1-Situation vor dem Strafraum konnte Schwarzhofens Tom Rezny nur mit Halten am Trikot gestoppt werden. Der Schiedsrichter sah diese Unsportlichkeit aber nicht. Unterm Strich war es wegen der weitaus besseren Chancen der Gastgeber ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.