SV Sorghof baut Erfolgsbilanz mit 3:1-Sieg in Weiden aus - Zweimal Udo Hagerer
Fans feiern mit La-Ola-Welle

Er hat gut lachen: Udo Hagerer vom SV Sorghof (Bild) führt jetzt mit 14 Treffern zusammen mit Peter Dollhopf die Torschützenliste der Bezirksliga Nord an. Bild: ref
Der SV Sorghof setzte durch einen 3:1-Auswärtssieg bei der SpVgg Weiden II seine Erfolgsserie der vergangenen Wochen in der Bezirksliga Nord fort. Die Truppe von Trainer Torsten Baierlein knüpfte dabei nahtlos an die guten Leistungen der Vorwochen an.

Sorghof brauchte gut 15 Minuten, um seinen Spielrhythmus zu finden. Andreas Meier bewahrte mit einer Kopfabwehr auf der Torlinie (9.) seine Elf vor einem Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Gäste das Spiel in die Hand. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang den "Indianern" das 0:1 durch einen Abstauber von Udo Hagerer (43.), der seinen Sturmpartner Benedikt Ertl mustergültig freigespielt hatte, dessen Schuss Torwart Matthias Jahn zuerst pariert hatte.

Als gleich nach Wiederanpfiff Benedikt Ertl mit Rechtsschuss ins kurze Eck seine Farben mit 0:2 in Front brachte (48.), schien die Partie gelaufen. Noch dazu, da Weiden II in seiner stärksten Phase auf den Anschlusstreffer drängte, aber nur bei Standards und Eckbällen Torgefahr entwickelte.

Nur einmal wurde SV-Torhüter Davide Damiano bei einem Heber von Florian Schlagenhaufer ernsthaft geprüft (56.). Durch eine abgefälschte Hereingabe, die Schlagenhaufer ins leere Tor köpfte, kamen die Gastgeber auf 1:2 heran (67.) und der Sorghofer Sieg schien in Gefahr zu geraten.

Doch die Baierlein-Truppe hielt mit großem Team- und Kampfgeist dagegen. Michael Regler setzte dabei im zentralen Mittelfeld die Akzente. In der hektisch werdenden Partie sah der Weidener Maximilian Schreyer nach einem groben Foul an Maximilian Bruckner die Rote Karte (76.). In Überzahl nutzte Sorghofs Torjäger Udo Hagerer seine Torchance nach einem Konter zur Entscheidung und markierte den 1:3-Endstand (86.). Der SV Sorghof baute seine Erfolgsbilanz auf sieben Spiele ohne Niederlage bei fünf Siegen aus. Ein Verdienst von Trainer Thorsten Baierlein, dessen Trainingsarbeit und eingebrachter Teamspirit nun Früchte trägt. Der mitgereiste Sorghofer Anhang feierte die starke Vorstellung ihrer Elf mit La-Ola-Welle.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)SpVgg SV Weiden (3797)Sorghof (984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.