SV Trisching löst mit spätem Siegtor gegen Sinopspor den TuS Dachelhofen ab - DJK Weihern nur ...
Führungswechsel in der A-Klasse West

Wernberg. (lfj) In der A-Klasse West gab es am 11. Spieltag einen Führungswechsel. Während der neue "Pole-Inhaber" SV Trisching (1./23) den SC Sinopspor (10./14) durch einen Treffer in der 95. Minute mit 2:1 besiegte, musste sich der TuS Dachelhofen (2./22) gegen den TV Wackersdorf (11./13) mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Der FC Maxhütte-Haidhof (4./19) wird wohl kampflos zu drei Punkten kommen, denn Gast SpVgg Pfreimd II (6./17) reiste wegen Spielermangels erst gar nicht an. Dadurch wird Maxhütte auf den dritten Platz vorrücken.

Der SC Kreith (3./20) rehabilitierte sich für die Freitag-Schmach von Fronberg mit einem 2:1-Derbysieg gegen den SV Haselbach (5./18). Der 1. FC Wernberg II (8./15) bezog bei Tabellennachbar Steinberg (7./17) eine 0:3-Niederlage und die DJK Weihern/Stein (12./13) kam beim sieglosen Schlusslicht FC Saltendorf (14./2) nicht über ein mageres 2:2 hinaus und ziert damit den Abstiegsrelegationsplatz.

SV Trisching       2:1 (0:0)       SC Sinopspor 57
Tore: 1:0 (74.) Serkan Yücel, 1:1 (82.) Christoph Hiltner, 2:1 (95.) Christian Gebert - SR: Tobias Thanner (SC Kreith) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (98.) Osman Demirtas (Sinopspor)

(lfj) Der erste Durchgang verlief relativ ausgeglichen, wobei die Heimelf Chancenvorteile hatte, diese aber nicht zwingend genug waren, sodass es torlos in die Halbzeit ging. Nach Wiederbeginn wurden die türkischen Gäste etwas stärker und gingen durch Yücel in Führung. Danach gab Trisching immer mehr Gas, während der SC Sinopspor immer mehr abbaute. Hiltner glich für Trisching aus und als sich schon alle mit einem Remis abgefunden hatten, schlug Gebert in der 5. Minute der Nachspielzeit zu und besorgte den umjubelten Siegtreffer der Platzherren, die damit die Tabellenführung übernahmen.

DJK SV Steinberg       3:0 (0:0)       1. FC Wernberg II
Tore: 1:0 (51.) Eric Kleinert, 2:0 (54.) Florian Knauer, 3:0 (75.) Philipp Zilch - SR: Ludwig Hauer (SV Pullenried) - Zuschauer: 50

(lfj) Im ausgeglichenen ersten Spielabschnitt hatten die Platzherren ein leichtes Chancenplus, doch es fiel kein Treffer. Die DJK wurde nach der Pause stärker und sorgte durch einen Doppelschlag von Kleinert und Knauer schnell für die Vorentscheidung, Zilch machte eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 3:0 alles klar. Wernberg gab nie auf und hatte auch die eine oder andere Möglichkeit, am Ende ließ auch Steinberg noch die eine oder andere gute Gelegenheit zu einem höheren Erfolg liegen.

SC Kreith       2:1 (1:0)       SV Haselbach
Tore: 1:0 (42.) Mario Albert, 2:0 (77.) Christian Dauerer, 2:1 (90./Foulelfmeter) Gordon Börner - SR: Josef Lottner (SV Altendorf) - Zuschauer: 150

(lfj) Im ausgeglichenen Derby hatten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten, doch die Torhüter zeigten sehr gute Leistungen. Erst kurz vor der Pause bezwang Albert den Gästekeeper zum 1:0 und im zweiten Durchgang besorgte Dauerer das 2:0 für die etwas bessere Heimelf. Der Anschlusstreffer durch einen von Börner verwandelten Strafstoß war nur noch Ergebnismakulatur und änderte nichts mehr am insgesamt verdienten Sieg der Platzherren.

TSV Schwandorf       3:1 (2:0)       ASV Fronberg
Tore: 1:0 (27.) Matthäus Pielesch, 2:0 (34.) Riccardo Frank, 2:1 (77./Foulelfmeter) Ersin Yilmaz, 3:1 (88.) Abdelfattah Essaridi - SR: Hans Weigl (TSV Theuern) - Zuschauer: 80 - Besonderes Vorkommnis: (40.) TSV-TW Steffen Niemann hält Foulelfmeter von Michael Rohde.

(lfj) Die Turner nutzten im ersten Spielabschnitt durch Pielesch und Frank ihre Möglichkeiten konsequent zur 2:0-Halbzeitführung, während Fronberg immer wieder am besten TSV-Spieler, Torwart Niemann, scheiterte. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste feldüberlegen, der TSV setzte auf Konter. Nach einem Foulelfmeter, den Yilmaz für den ASV zum Anschlusstreffer in die Maschen setzte, löste Fronberg den Libero auf und warf alles nach vorne. Die Gastgeber setzten einen mustergültigen Konter und entschieden mit dem 3:1 die Begegnung.

FC Saltendorf       2:2 (1:0)       DJK Weihern/Stein
Tore: 1:0 (19.) Michael Hofmann, 1:1 (46.) Fabian Pröls, 2:1 (73.) Christian Eimer, 2:2 (88.) Alexander Meindl - SR: Albert Bayerl (TV Parsberg) - Zuschauer: 90

(lfj) In der ersten Halbzeit überraschte das Schlusslicht die Gäste und ging durch Hofmann in Führung, wobei bei drei weiteren dicken Möglichkeiten ein größerer Vorsprung möglich gewesen wäre. Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann wie ausgewechselt, erzielten durch Pröls sofort den Ausgleich, doch die anschließende Druckphase der DJK überstand Saltendorf unbeschadet. Wie aus heiterem Himmel ging der FCS nach einem Konter durch Eimer wieder in Führung und hatte den ersten Saisonsieg schon vor Augen. Kurz vor Schluss war Meindl mit einem Sonntagsschuss zum glücklichen, aber verdienten Ausgleich für die DJK erfolgreich.

TuS Dachelhofen       1:1 (1:1)       TV Wackersdorf
Tore: 0:1 (18.) Andreas Diz, 1:1 (32.) Matthias Schediwy - SR: Karl Vollmer (SSV Paulsdorf) - Zuschauer: 90 - Gelb-Rot: (87.) Matthias Schediwy, Dachelhofen

(lfj) Trotz schwerer Beine vom Toto-Pokal-Spiel am Freitag hatte der heimische TuS ein leichtes Übergewicht, agierte allerdings in der Offensive nicht zwingend. Auf der Gegenseite war TV-Torjäger Diz zur Wackersdorfer Führung zur Stelle, welche Schediwy nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit ausglich. Am Schluss hatten beide Teams, die sich im sonstigen Spielverlauf weitgehend neutralisierten, noch ihre Möglichkeiten zum Siegtreffer, doch es blieb beim leistungsgerechten Remis.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.