SV-Wasserballer setzen auf Heimvorteil
Gegen Wedding soll erster Saisonsieg her

Das Pokalspiel gegen den SC Wedding vor drei Wochen endete mit einem Sieg nach Fünfmeterschießen für den SV Weiden. Am Samstag kommt es in der Thermenwelt zu einer Neuauflage, wenn die Berliner als Spitzenreiter der DWL-Gruppe B anreisen. Thomas Kick (rechts) und Co. wollen wieder ihren Kampfgeist in die Waagschale werfen. Bild: A. Schwarzmeier
Weiden. (prg) "Wenn wir so engagiert wie im Pokal spielen, haben wir realistische Chancen zu punkten. Auch wenn uns zwei Leistungsträger am Samstag fehlen", gibt sich Trainer Gerhard Wodarz vor dem ersten Liga-Heimspiel gegen den Tabellenführer SC Wedding Berlin kämpferisch. Vor drei Wochen an gleicher Stelle lieferten die Wasserballer des SV Weiden den Berlinern einen harten Pokal-Kampf und gingen nach Siebenmeterschießen als Sieger aus dem Wasser.

Die ersten beiden Punktspiele liefen für beide Mannschaften jedoch komplett unterschiedlich ab. Weiden patzte gewaltig gegen Cannstatt und verlor unglücklich in Neustadt, Wedding dagegen fegte sowohl Neustadt als auch Fulda regelrecht aus dem eigenen Becken. Damit sind die Bundeshauptstädter Tabellenführer der DWL-Gruppe B.

Die Weidener werden immer noch nicht auf den gesamten Kader zurückgreifen können. Andras Langmar pausiert zum letzten Mal aufgrund seiner Drei-Spiele-Sperre und Neuzugang Marek Janecek handelte sich eine Spielsperre am vergangenen Samstag in Neustadt ein. Verstärkt werden die Oberpfälzer jedoch, im Vergleich zum Pokalfight, durch Vladimir Srajer und Andreas Jahn, die wieder von der Partie sind.

Die SV-ler wollen endlich das erste Erfolgserlebnis in der diesjährigen DWL-Saison feiern. Die Verantwortlichen hoffen auf lautstarke Unterstützung durch die Fans. Spielbeginn ist am Samstag um 18 Uhr in der Thermenwelt.

Das voraussichtliche Aufgebot des SV Weiden: Vladimir Srajer und Matthias Kreiner im Tor, Thomas Aigner, Louis Brunner, Michael Trottmann, Thomas Kick, Alexander Hinz, Nikolaj Neumann, Stephan Schirdewahn, David Tamas, Andreas Jahn, Sean Ryder, Jakob Ströll.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.