SV will Heimbilanz aufpolieren

Der SV Mitterteich empfängt am Samstag die SpVgg Lam. Ralf Jakob (Mitte, rechts dahinter Christian Zettl) ist nach abgelaufener Rotsperre wieder dabei. Bild: Cyris

Der Wiedereinstieg ins Punktspielgeschehen ist dem SV Mitterteich mit dem 2:1-Sieg in Langquaid gelungen. Jetzt ist es an der Zeit, die Heimbilanz aufzubessern. Vorsitzender Roland Eckert rechnet in der Partie gegen die SpVgg Lam mit einem Geduldsspiel.

Mitterteich. (cy) Der SV Mitterteich, Tabellensiebter der Landesliga Mitte, hat vor eigenem Publikum erst vier Siege gelandet. Auswärts stehen dagegen schon sieben Dreier zu Buche. Gegen die SpVgg Lam will das Team von Trainer Reinhold Schlecht am Samstag, 21. März, Anstoß 15 Uhr, die Heimausbeute aufpolieren. In der zurückliegenden Saison verpasste der SVM den Bayerwäldern an der Marktredwitzer Straße eine 5:1-Packung. Damals ging es aber für die Gäste und die Hausherren eigentlich nur noch um die "goldene Ananas".

Lam schwer einzuschätzen

Mit einem derartigen Resultat ist diesmal nicht zu rechnen. Die Niederlagen in Ruhmannsfelden (0:1) und gegen Burglengenfeld (0:3) kassierte die SpVgg gegen das Führungsduo der Liga. Deshalb kann man die momentane Spielstärke der Gäste nicht richtig einschätzen. "Das wird eine unangenehme Aufgabe und wahrscheinlich eine ganz enge Kiste", schätzt Eckert die Situation ein. Allerdings scheint Lam dem SVM irgendwie zu liegen. Beim allerersten Duell verloren die Stiftländer am Fuße des Osser-Berges zwar mit 1:2, hatten damals aber in der Schlussphase den Ausgleich auf dem Schlappen. Beim zweiten Match im Bayerwald trennte man sich 1:1 (Maurico Göhlert traf zum Ausgleich), wobei der SVM erneut bis zum Schlusspfiff am Drücker war. Den vierten Vergleich würden die Nordoberpfälzer gerne mit einem Dreier beenden. Sie hätten dann 41 Punkte auf ihrem Konto und könnten dem Restprogramm völlig locker entgegensehen.

Dobry in Schach halten

"Wir müssen unnötige Ballverluste und Konter vermeiden. Außerdem sollten wir unsere Chancen besser nutzen", fordert SVM-Chef Eckert. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Lam mit 31 Zählern auf Rang zwölf steht, aber nur zwei Punkte vor dem ersten Relegationsplatz. Neun Siege, vier Remis und elf Niederlagen lautet die Ausbeute der Bayerwälder, die in Pavel Dobry (9 Tore) einen herausragenden Akteur haben. Diesen müssen die Platzherren in Schach halten.

Dass mit Mauricio Göhlert (Innenbanddehnung aus der Partie in Langquaid), Daniel Stich (beruflich) und Christian Weiß (privat) drei wichtige Akteure fehlen, macht die Hausaufgabe nicht leichter. Ein Silberstreif am Horizont ist das Mitwirken von Ralf Jakob, dessen Rotsperre aus der Testpartie beim TSV Kirchenlaibach abgelaufen ist. Das SVM-Gehäuse hütet abermals Fabian Scharnagl.

SV Mitterteich: Scharnagl, Zettl, Bächer, Jakob, Broschik, Stilp, Männl, Müller, Nedbaly, Hösl, Dürbeck, Ryba, Pirner
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.