SVM ohne Stammtorwart

Matthias Zwerenz hütet am Samstag im Landesliga-Spiel beim SV Hutthurm das Tor des SV Mitterteich. Bild: Gebert

Über 300 Kilometer und mit Matthias Zwerenz als Keeper an Bord, muss der SV Mitterteich am Samstag fahren, damit er sein 27. Pflichtspiel absolvieren kann. Beim SV Hutthurm, oberhalb von Passau gelegen, wartet auf die Stiftländer nicht nur deshalb eine heikle Aufgabe.

Mitterteich. (cy) Die Mannschaft von Trainer Reinhold Schlecht hat seit neun Partien nicht mehr verloren und wäre am Ostermontag gegen den ASV Cham (0:0) als Sieger vom Platz gegangen, wenn der reguläre Treffer von Manuel Dürbeck anerkannt worden wäre. Die nächste Prüfung für den SV Mitterteich steht am Samstag, 11. April, um 16 Uhr beim SV Hutthurm auf dem Programm.

Matthias Zwerenz im Tor

In Hutthurm müssen die Nordoberpfälzer mit dem Handicap fertig werden, dass ihre beiden Stammtorhüter Fabian Scharnagl und Tobias Eckert berufsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Für diese beiden steht der vom FC Tirschenreuth zurückgekehrte Matthias Zwerenz, er fungiert inzwischen als Torwart-Trainer beim SV Mitterteich, zwischen den Pfosten. Vorsitzender Roland Eckert: "Matthias Zwerenz hält sich mit den beiden Keepern fit, er wird seine Aufgabe erfüllen."

Das nächste Pflichtspiel des SV Mitterteich steigt am Samstag, 18. April, zu Hause gegen den FC Tegernheim. Das ausgefallene Match gegen den SC Regensburg findet nicht wie ursprünglich festgelegt am 15. April, sondern erst am Dienstag, 21. April, um 18.30 Uhr statt.

Dem Duell beim SV Hutthurm sieht man im Mitterteicher Lager mit gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits, weil man in der Vorrunde mit 0:2 unterlag, andererseits, weil die Gastgeber jüngst Spitzenreiter ASV Burglengenfeld mit 2:1 bezwangen. Im letzteren Fall muss sich die Schlecht-Truppe keine Gedanken machen, denn auch sie gewann beim ASV durch einen Treffer von Stefan Meisel mit 1:0. Der SVM-Goalgetter ist immer noch Siebter der Torjägerliste der Landesliga Mitte, nach seinem in Etzenricht erlittenen Schien- und Wadenbeinbruch aber weiterhin nicht einsatzfähig.

Hutthurm auf Rang neun

Der von Florian Wellner trainierte SV Hutthurm belegt im Moment mit 40 Punkten und 43:38 Toren Rang neun. Die Bilanz lautet elf Siege, sieben Remis und neun Niederlagen. Die erfolgreichsten Torschützen sind Benjamin Neunteufel mit 15 Toren, er erzielte im Hinspiel das 0:1, und Sebastian Loibl mit 8 Treffern. Auf diesen beiden müssen die Stiftländer ein besonderes Augenmerk legen. Hutthurm beeindruckte beim 2:0- Vorrundensieg mit einer bärenstarken Abwehr, an der sich der SVM über 90 Minuten die Zähne ausbiss.

Personell sieht es, bis auf das Torhüter-Problem, beim SV Mitterteich gar nicht so übel aus. Der Stamm der ersten Mannschaft in Sachen Feldspieler steht, mit Ausnahme des verletzten Ralf Jakob, zur Verfügung.

SV Mitterteich: Zwerenz, Zettl, Bächer, Göhlert, Stilp, Männl, Müller, Ryba, Hösl, Nedbaly, Dürbeck, Broschik, Weiß, Pirner
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.