SVP bei der ebenfalls drei Mal siegreichen DJK Neustadt/WN zu Gast
Plößberg bei Überraschungsteam

Der SV Plößberg tritt am Sonntag zum Spitzenspiel bei der DJK Neustadt an. Fraglich ist der Einsatz von Matthias Freundl (rechts). Bild: Gebert
Weiden. In der Kreisliga Nord hat sich nach drei Spieltagen der SV 08 Auerbach mit der vollen Punktzahl an die Spitze gesetzt und reist nun zum Aufsteiger SV Kohlberg.

Eschenbach zum Derby

Auch die DJK Neustadt überrascht mit der vollen Punktzahl und empfängt im Topspiel den ebenfalls ohne Punktverlust gestarteten SV Plößberg. Der SC Kirchenthumbach hingegen erwartet nach drei Auftaktniederlagen den Tabellensechsten SC Eschenbach zum Lokalderby.

Auch die DJK Ebnath, zu Hause gegen den Fünften SpVgg Schirmitz, und der FC Dießfurt, auf eigenem Terrain gegen den Vierten SV Neusorg, sind noch ohne jeglichen Zähler.

DJK Neustadt       So. 15.00       SV Plößberg
Trotz des schweren Auftaktprogramms haben die Gastgeber drei Siege eingefahren. Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Die Art und Weise, wie die Siege errungen werden, nötigt großen Respekt ab. Allerdings fordert Spielertrainer Mo Dal von seiner jungen Truppe, auf dem Boden zu bleiben. Nun soll auch dem Bezirksligaabsteiger ein Kampf auf Augenhöhe geboten werden. Bis auf Waldemar Becker sind alle Mann an Bord. Nach der Hitzeschlacht und dem verdienten Sieg gegen Dießfurt reisen die Gäste zum Top-Spiel und Derby. "Drei Siege gegen drei Mitfavoriten sprechen für sich. Um nicht leer auszugehen, müssen wir unbedingt noch eine Schippe drauflegen", appelliert Trainer Harald Walbert an sein Team. Hinter dem Einsatz von Christian Blay und Torjäger Matthias Freundl steht ein dickes Fragezeichen. Tobias Schiener steht dafür wieder zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.