SVSW-Trainer Markus Sebald erwartet enges Spiel gegen Schwarzenfeld
"Kleinigkeiten entscheiden"

Kemnath. (jt) Eine starke Leistung zeigten die Schwarz-Weißen beim Auswärtssieg in Katzdorf. Mit einer konzentrierten Abwehrarbeit ließen sie nur wenig zu und zeigten sich im Angriffsspiel stets gefährlich. Einziger Wehrmutstropfen waren die Verletzungen von drei Spielern bereits in der ersten Halbzeit. Gast und Mitaufsteiger FC Schwarzenfeld startet zwar mit einer deutlichen Niederlage in die Saison, beim Spiel gegen den SV Freudenberg war die Mannschaft um die Routiniers Meßmann, Heinisch und Kruppa aber mit 4:0 deutlich erfolgreich.

SVSW-Trainer Markus Sebald erwartet deshalb berechtigt ein enges Spiel, in dem Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg und Niederlage geben dürften. Die Schwarz-Weißen wollen an dem bisher Gezeigtem anknüpfen und weiterhin punkten. Knodt, Aran, Holzner und Togani werden sicher fehlen. Hinter dem Einsatz von Reiter, Schraml und Kapitän Teufel stehen Fragezeichen, ihr Einsatz wird sich erst vor Spielbeginn entscheiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.