Tabellenzweiten vom Platz gefegt

Mit zwei Nachholspielen ging am Wochenende die Punktesaison für den Tennisclub Rot-Weiß Auerbach zu Ende.

Die Herren 40 (Bezirksklasse 2) zeigten durch die Verstärkung aus der Landesligamannschaft der Herren 30, was in der richtigen Altersklasse möglich wäre. Die Auerbacher fegten den Tabellenzweiten Nabburg mit 12:2 vom Platz und verbesserten sich ins gute Mittelfeld - ein versöhnliches Ende.

Markus Hochholzer - Thomas Eckl 6:1, 6:0; Christian Dötsch - Bernhard Haas 6:3, 7:6; Armin Küst - Bernd Gerber 6:0, 2:6, 10:3; Uwe Lindner - Thomas Frömel 4:6, 2:6. Doppel: Hochholzer/Dötsch - Haas/Geber 6:1, 6:1; Küst/Dillmann - Eckl/Frömel 7:6, 6:2. Endstand: 12:2 Matchpunkte, 10:3 Sätze und 65:37 Spiele für Auerbach.

Keine Chance hatten die Bambini II gegen den souveränen Tabellenführer SC Kirchenthumbach in der Kreisklasse 1. Bei der 2:12-Niederlage ließ Jonas Dillmann mit seinem Erfolg an Position 1 aufhorchen. Hier wächst ein Talent für die Auerbacher heran.

Jonas Dillmann - Paul Sobirey 6:4, 6:3; Fabian Kirzdörfer - Jule Kunert 0:6, 0:6; Kevin Heuberger - Hannah-Luisa Götz 1:6, 1:6; Jack Grippo - Ellen Sobirey 0:6, 0:6. - Doppel: Dillmann/Heuberger - P. Sobirey/Kunert 2:6, 3:6; Kirzdörfer/Godo - Götz/E. Sobirey 0:6, 1:6. - Gesamtstand: TC Rot-Weiß Auerbach II - SC Kirchenthumbach 2:12 (2:10 Sätze, 20:67 Spiele).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.