Täglich noch ein Stamperl Schnaps
Leute

Tirschenreuth. Der Kreisverband des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung ehrte drei langjährige Mitglieder. Maria Prechtl aus Ölbrunn ist seit 75 Jahren Mitglied und Johann Häupler aus Krummennaab seit 70 Jahren in der landwirtschaftlichen Erwachsenenbildungseinrichtung. Auch Anton Philipp hält dem Verein seit mehr als 70 Jahren die Treue. Bei einer kleinen Gratulationsfeier überreichten der stellvertretende Vorsitzende Hans Scherm und Geschäftsführer Wolfgang Wenisch Anerkennungsurkunden an die Jubilare überreicht.

Prechtl erhielt als ältestes Mitglied auch noch einen kleinen Blumenstrauß. Sie hat zum Kriegsbeginn die damalige Landwirtschaftsschule Kemnath besucht und ist nach dem erfolgreichen Schulabschluss dem VLF Kemnath beigetreten, der dann zur Gebietsreform 1972 mit dem neuen Kreisverband Tirschenreuth verschmolzen wurde.

Sie ist noch bei sehr guter Gesundheit, so dass - wie sie schmunzelnd bemerkte - ihr Arzt schon klagt, weil er mit ihr so wenig verdient. Sie führt diese gute Gesundheit auf das tägliche Stamperl Schnaps zurück, das sie sich gönnt. Auch geistig ist sie äußerst aufgeweckt und kann zum Beispiel ihre 22 Urenkel problemlos namentlich aufzählen.

Auch Johann Häupler ist trotz seiner fast 90 Jahre körperlich und geistig erstaunlich fit. Er ging während der Kriegszeiten in die "Winterschule" in Weiden und nach Kriegsdienst und Gefangenschaft in Frankreich später dann in das Genossenschaftswesen. Den Großteil seiner beruflichen Laufbahn verbrachte er als Leiter der Raiffeisenbank in Krummennaab, wo ihm seine solide landwirtschaftliche Ausbildung immer wieder zu Gute kam. Er hält sich unter anderem durch tägliche Lektüre des "Neuen Tages" auf dem Laufenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.