Tage voller Juchzer und Wirbel

Sonja Keilhammer und Georg Kick sind das neue Oberkirwapaar.

Sonja Keilhammer und Georg Kick sind das neue Oberkirwapaar. Jubeln durften auch die "Kirwa-Kids" nach ihrem ersten Auftritt.

Schon der Auftakt beim "Schärtl-Hans" ließ erahnen, dass es wieder ein zünftige Kirwa werden werde. Hans Wildner spielte Lieder aus seiner Jugendzeit, die heute immer noch gut ankommen.

Am Samstagabend war dann Stimmung beim Kirwatanz mit der Band "Mir 3 und du" im Vereinszentrum angesagt. Die Nacht war lang, doch am Morgen hieß es früh aufstehen, aufzuräumen und alles für den Abend vorzubereiten.

Nach einem "Warm up" bei Familie Vogl zog die Kirwatruppe vom Gasthaus Schärtl mit musikalischer Begleitung von "Hansi und Steffl" zum Festplatz. Dort warteten rund um den Baum viele Zuschauer. Zunächst zeigten die "Kirwa-Kids", was sie gelernt hatten.

Neues Repertoire

Die Kirwapaare überraschten die Zuschauer mit neu einstudierten Tänzen. Für alle Vorführungen spendeten die Gäste viel Applaus. Die Wahl zum Oberkirwapaar fiel auf Sonja Keilhammer und Georg Kick. Die beiden sind auch im echten Leben verbandelt und wurden mit Glückwünschen überhäuft.

Beim anschließenden Tanz im Vereinszentrum feierten "Kirwa-Kids", Kirwapaare und Gäste ausgelassen im Veranstaltungslokal. Fred Stingl sorgte für hervorragende Stimmung auch am letzten Tag. Einen heißen Kampf gab es bei der Versteigerung des Kirwabaums. Freuen durfte sich am Ende die erste Mannschaft des TSV.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neudorf (746)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.