"Tanquoray" - Aller guten Dinge sind Drei

"Tanquoray" - Aller guten Dinge sind Drei "Tanquoray" ist das neue All-Star-Projekt von Toby "The Cosmic Pope" Mayerl, Michael "Michon" Deiml und Ashonte "Dolo" Lee. An den drei Vollblutmusikern führt seit 20 Jahren für den regionalen Musikfreund und Konzertbesucher in Nordbayern kein Weg vorbei. Mit ihren Stammbands Grand Slam oder Los Dos y Companeros sind sie deutschlandweit und auch darüber hinaus auf den großen Livebühnen zu Hause. Dass es nicht immer einer riesigen Combo bedarf, um das Publikum in
"Tanquoray" ist das neue All-Star-Projekt von Toby "The Cosmic Pope" Mayerl, Michael "Michon" Deiml und Ashonte "Dolo" Lee. An den drei Vollblutmusikern führt seit 20 Jahren für den regionalen Musikfreund und Konzertbesucher in Nordbayern kein Weg vorbei. Mit ihren Stammbands Grand Slam oder Los Dos y Companeros sind sie deutschlandweit und auch darüber hinaus auf den großen Livebühnen zu Hause. Dass es nicht immer einer riesigen Combo bedarf, um das Publikum in Stimmung, ja vielleicht sogar auf die Tanzfläche zu bringen, wollen die drei Herren nun mit dieser neuen Konstellation beweisen. Mayerl/Deiml (Piano/Schlagzeug) spielen seit über zwanzig Jahren in verschiedensten Bands zusammen und harmonieren auf der Bühne blind miteinander. Mit "Dolo", den man von seinen überragenden Auftritten bei "Voice of Germany" kennt, schliesst sich der Kreis der Akteure die mit reduzierten Mitteln den Kern der Musik und das Herz des Zuhörers treffen wollen. Begleitet von Piano und Schlagzeug treffen hier zwei Stimmen mit jeweils aussergewöhnlichem Ausdruck und imposanten Tonumfang aufeinander. Von Soul-Klassikern über R&B, von Gospel bis Country, von Pop bis zu musikalischen Überraschungen wird auf hohem Niveau mit Leib und Seele performed. Am Freitag, 7. August, laden "Tanquoray" um 19 Uhr in der Beanery in Amberg zum Tanz. Bild: hfz/Walter Vogel
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.