Tanzsaal im Spital
Stadtnotizen

"Tanzen soll Körper und Geist stärken, aber auch Spaß machen", meint Annemarie Heckel (rechts) über ihre Tanzstunde im Spital. Bild: jzk
Kemnath. (jzk) "Tanzen ist gut für Körper und Geist", betonte Annemarie Heckel bei ihrem lockeren Tanztraining im Spital. An zwei Dienstagen im Monat kommt die Tanzleiterin aus Plech, um mit einer Gruppe von Frauen verschiedene Tänze einzuüben.

Bei Bewegung zu flotter Musik, Tanzen im Kreis, paarweise oder in der Kolonne kommt der Spaß nicht zu kurz. Die älteste Teilnehmerin ist 86 Jahre alt. Regelmäßig dabei ist auch Wilma Bittner, die die Gymnastik beim Seniorentreff im Pfarrheim leitet. "Bewegung stärkt den Kreislauf, ist aber auch gut für die Seele und für das Gedächtnis", weiß Annemarie Heckel aus Erfahrung. Die Tänzer müssen sich die Schritte einprägen, um sie beim Tanz fehlerlos anwenden zu können. "Kleine Fehler werden bei uns humorvoll korrigiert", verspricht Heckel.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. "Vielleicht kommen auch einige Männer in unsere lockere Tanzstunde", hofft Heckel. Die nächste ist am 27. Januar von 14.30 bis 16 Uhr im Spital.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.