Tausende Fische im Winterquartier

Über die Besatzmengen 2015 informierte Gewässerwart Ralf Schlottke die Mitglieder des Sportangelvereins. Seine Liste umfasste 2097 Karpfen, 266 Schleien, 1129 Hechten, 148 Zander, 1020 Forellen, 126 Grasfische, 26 Zentner Futterfische, 1200 Aale sowie 4340 Nasen, Rutten, Barben und Äschen.

Freuen können sich die Petrijünger auf das neue Angeljahr. Laut dem Gewässerwart befinden sich aus eigener Zucht zur Zeit im Winterquartier: 7500 Karpfen (K2), 1300 Karpfen (K3), 2000 Schleien (S3/4) 250 Grasfische (G 3/4), etwa 15 Zentner Futterfische, 400 Hechte (H1/2) und 1200 Zander (Z1-3).

In seiner Bilanz des Rußweiher-Abfischens nannte Schlottke stolze Zahlen: 655 Karpfen (39 Zentner), 336 Grasfische (27 Zentner), 415 Hechte (17 Zentner), 341 Zander (20 Zentner), 105 Waller (31 Zentner), 39 Silber-/Marmorkarpfen sowie 140 Zentner Futterfische und 180 Zentner Zwergwelse gingen ins Netz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.