Technik des Filzens

Das Verfilzen von Wolle ist eine der ältesten bekannten Techniken zur Herstellung von Stoffen. Sicher nachgewiesen ist sie seit der Jungsteinzeit. Wissenschaftliche Schätzungen gehen jedoch davon aus, dass sie bereits seit 10 000 Jahren angewandt wird, hieß es im Vorfeld in einer Mitteilung aus dem Stadtmuseum. Durch Verfilzen werden Stoffe wärmender und wasserabweisender und dadurch wertvoller. Kleidungsstücke wie Mäntel wurden aus diesem Material hergestellt. Es gibt verschiedene Arten dieses Handwerks: neben Nassfilzen auch das mit Nadeln. Ans Filzen kann sich jeder wagen. Es bedürfe lediglich einer gewissen Übung und des Mutes, Neues zu versuchen. Im Museum am 31. März lernen die Kinder Nassfilzen. (ben)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.