Teilen wie St. Martin: Kinder spenden Spielsachen für die Tafel

Teilen wie St. Martin: Kinder spenden Spielsachen für die Tafel (bk) "Martin ist ein guter Mann" war das Thema der ökumenischen Andacht. In der Pfarrkirche St. Martin erzählte Pfarrer Matthias Weih eine Geschichte, die von einer Stadt handelte, deren Bewohner den Frieden darin suchten, sich von der Welt abzugrenzen. Die Stadttore wurden verschlossen und mit ihnen die Herzen der Menschen. Dagegen zeigten die Kinder nach der pantomimisch aufgeführten Mantelteilung offene Herzen und legten Spielsachen für
"Martin ist ein guter Mann" war das Thema der ökumenischen Andacht. In der Pfarrkirche St. Martin erzählte Pfarrer Matthias Weih eine Geschichte, die von einer Stadt handelte, deren Bewohner den Frieden darin suchten, sich von der Welt abzugrenzen. Die Stadttore wurden verschlossen und mit ihnen die Herzen der Menschen. Dagegen zeigten die Kinder nach der pantomimisch aufgeführten Mantelteilung offene Herzen und legten Spielsachen für die Weidener Tafel in einen großen Korb. Auch mit einer Geldgabe zugunsten indischer Waisenkinder folgten die Kleinen und Erwachsenen dem Beispiel des Heiligen. Die Lieder der Buben und Mädchen begleitete Gemeindereferent Andreas Scheidler mit der Gitarre. Lisa Köstler führte hoch zu Ross den Laternenzug über den beleuchteten Marktplatz an. Die Feier endete am lodernden Lagerfeuer bei Getränken und heißen Würstchen. Bild: bk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.