Tennis

Bayernliga Herren 30TC Kümmersbruck       16:5       TV Haßfurt
(eck) Nach der knappen Niederlage im vorangegangenen Punktspiel und dem damit verpassten Aufstieg in die Regionalliga ging es für die Herren 30 des TC Kümmersbruck darum, sich vorläufig eine Tabellenposition im oberen Drittel zu sichern. Das Team, das diesmal ohne Mannschaftsführer Daniel Hänsch auskommen musste, sicherte sich durch größtenteils klare Siege von Heckmann, Lie, Schlokat, Hirsch und Meier eine 10:2-Führung nach den Einzeln. Durch zwei klare Doppelsiege von Heckmann/Schlokat und Zlatnik/Lie stand der Erfolg für Kümmersbruck fest. Nur Meier und Hirsch mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Einzel: Tobias Heckmann - Dominik Wagenhäuser (w.o.) 7:6/4:1, Alexander Zlatnik - Tomas Chodora 3:6/1:6, Sun-Liang Lie - Julian Schüllner 6:1/6:0, Tobias Schlokat- Alexander Blumenröder 6:3/7:5, Tobias Hirsch - Johannes Heller 6:3/6:3, Stefan Meier - Marco Gebhardt 5:7/6:0/11:9. Doppel: Heckmann/Schlokat - Chodora/Blumenröder 6:3/7:5, Zlatnik/Lie - Wagenhäuser/Gebhardt 6:1/6:2, Hirsch/Meier - Schüllner/Heller 6:2/1:6/4:10.

Bayernliga Herren 60Grün-Weiß Bayreuth       12:9       TC Kümmersbruck
(gum) Im entscheidenden Doppel stand den Kümmersbruckern wieder einmal der Match-Tiebreak im Weg. In der ersten Runde gewann Kurt Schmalz nach intensivem Kampf sein Einzel. Heribert Schönwetter und Josef Meier unterlagen klar. In Runde zwei behielt Norbert Augustin in einem umkämpften Finale die Oberhand und auch Otto Schließmeier gelang mit druckvollem Spiel ein knapper Sieg. Eberhard Mühleisens Lauf vom zweiten Satz endete im Match-Tiebreak, den der Kümmersbrucker verlor. Beide Mannschaften gewannen jeweils ein Doppel klar. Das stark aufspielende Kümmersbrucker Einser-Doppel Mühleisen/Schönwetter scheiterte abschließend knapp im Match-Tiebreak.

Einzel: Reiner Rogler - Eberhard Mühleisen 6:1/2:6/10:7, Guntram Preissinger - Josef Meier 6:2/6:3, Wolfgang Bauer - Norbert Augustin 3:6/6:2/5:10, Jürgen Kolb - Heribert Schönwetter 6:1/6:1, Werner Hoffmann - Otto Schließmeier 5:7/5:7, Peter Pietschmann - Kurt Schmalz 3:6/5:7. Doppel: Rogler/Kolb - Mühleisen/Schönwetter 6:4/6:7/10:7, Preissinger/Bauer - Augustin/Schmalz 7:5/6:0, Hoffmann/Pietschmann - Meier/Schwendner 0:5 (Aufgabe Hoffmann).

Bayernliga Herren 55DJK Ursensollen       8:13       SG Herrieden
Eine möglicherweise im Abstiegskampf vorentscheidende Niederlage mussten die Ursensollener gegen die bisher ebenfalls sieglose SG Herrieden hinnehmen. Erneut standen sie nach fünf Einzelniederlagen unter dem Druck, alle drei Doppel gewinnen zu müssen, was jedoch nur zweimal gelang. An Position eins zeigte sich Manfred Fruth weiter verbessert, ohne jedoch gegen Karl Wenk die 3:6/1:6-Niederlage abwenden zu können. Günter Simmerl machte am Netz auch gut vorbereitete Punkte nicht und unterlag dem sehr bewusst und clever spielenden Hans Reisch mit 5:7/2:6. Hans-Peter Klinger blieb nach drei Einzelerfolgen in Serie dieses Mal deutlich unter seinen Möglichkeiten und verlor gegen den sehr sicher und druckvoll spielenden Roland Ebert mit 3:6/1:6. Eine läuferisch und taktisch starke Leistung zeigte Hans Winkler, der den keineswegs schwachen Alfred Schuhmann mit 6:2/6:4 bezwang. Franz Hiltl und Norbert Göppel lieferten sich ein hervorragendes Duell. Obwohl Hiltl seine beste Saisonleistung zeigte, musste er seinem Herriedener Kontrahenten nach einem spannenden Match-Tiebreak den Sieg überlassen (6:3/4:6/7:10). Jürgen Hoffmann überzeugte bei seinem Saisondebüt und unterlag dem bisher ungeschlagenen Peter Hackl erst nach hartem Kampf mit 2:6/3:6.

Doppel:Fruth/Klinger - Wenk/Ebert 3:6/1:6, Simmerl/Hiltl - Reisch/Schuhmann 1:6/6:3/10:7, Winkler/Robert Stammler - Göppel/Rudi Leichs 6:4/6:1.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.