Tennis

Bayernliga Herren 30TC Kümmersbruck       12:9       TC Aschaffenburg
(eck) Der Kümmersbrucker Tobias Schall bestätigte seine gute Form und gewann an Position sechs ohne Spielverlust. Fast ebenso deutlich bezwang Tobias Heckmann seinen Gegner an Position eins. Einen weiteren Sieg in zwei Sätzen fuhr Stefan Meier ein. Die anderen Partien gingen an Aschaffenburg, obwohl Tobias Hirsch mit seiner knappen Niederlage nach zweieinhalb Stunden fast für die Führung nach den Einzeln gesorgt hätte. Da der TC Schönbusch Aschaffenburg schon als Aufsteiger in die Regionalliga feststand und Kümmersbruck eine Position im Mittelfeld der Tabelle sicher hatte, wurden die Doppel nicht mehr ausgetragen und mit 6:3 für Kümmersbruck gewertet.

Einzel: Tobias Heckmann - Oliver Bergmann 6:1/6:1, Tobias Schlokat - Gabor Jaross 2:6/2:6, Jochen Bauer - Andre Haas 0:6/1:6, Tobias Hirsch - Christian Falkner 7:5/6:7/7:10, Stefan Meier - Marco Seemann 7:6/6:3, Tobias Schall - Simon Frank 6:0/6:0.

Bayernliga Herren 60MTV Bamberg       16:5       TC Kümmersbruck
(gum) Ohne ihre Nummer eins fuhren die Kümmersbrucker nach Bamberg. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden vier Einzel klar verloren. Josef Meier kam kampflos zum Sieg, weil sein Gegner nicht antrat. Im einzigen knappen Einzel war Kurt Schmalz lange Zeit auf der Siegerstraße. Nach dem Verlust des Tiebreaks im zweiten Satz verlor er aber auch den Match-Tiebreak. Wegen einiger erschöpfter Spieler und des gesundheitsgefährdenden Wetters wurden die Doppel nicht mehr gespielt und 6:3 für Bamberg gewertet. Durch diese Niederlage wurde der Abstieg der Kümmersbrucker besiegelt.

Einzel: Roland Burkert - Josef Meier (Burkert nicht angetreten), Bernhard Schuberth - Norbert Augustin 6:2/2:0 (Aufgabe Augustin), Udo Schmidt - Heribert Schönwetter 6:1/6:2, Wolfgang Grün - Otto Schließmeier 6:2/1:0 (Aufgabe Schließmeier), Rainer Pottler - Kurt Schmalz 5:7/7:6/10:4, Wieland Mack - Werner Schwendner 6:2/6:4.

Landesliga Herren 65TC Kümmersbruck       9:5       CaM Nürnberg
(gum) Im entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt feierten die Kümmersbrucker einen hart erkämpften Sieg. Norbert Augustin spielte im zweiten Satz toll auf, verlor aber trotz zwischenzeitlicher Führung den Match-Tiebreak. Ernst Gumpenberger gelang mit kontrolliertem Spiel ein Sieg in zwei Sätzen. Ein Krimi bis zum letzten Ballwechsel war das Spiel von Otto Schließmeier. Nach erfolgreichem Tiebreak im ersten Satz verlor er Durchgang Nummer zwei ebenfalls im Tiebreak. Der Match-Tiebreak ging dann denkbar knapp an den Kümmersbrucker. Mit einer soliden Leistung gelang Peter Hübner ein klarer und wichtiger Zwei-Satz-Sieg. Das Doppel Gumpenberger/Götz dominierte das Spiel bis zur Aufgabe der Gegner klar. Augustin/Hübner fehlte im Match-Tiebreak das Glück.

Einzel: Norbert Augustin - Stephan Kammerer 1:6/6:2/10:12, Ernst Gumpenberger - Max Ostermann 6:3/6:4, Otto Schließmeier - Wolfgang Rösner 7:6/6:7/10:8, Peter Hübner - Peter Eydel 6:2/6:3. Doppel: Augustin/Hübner - Kammerer/Ostermann 2:6/6:4/7:10, Gumpenberger/Götz - Rösner/Eydel 6:3/1:0 (Aufgabe Eydel).

Landesliga Herren 50SC Sinzing       7:14       TC Kümmersbruck
(eck) Mit einem Sieg im letzten Saisonspiel sicherten sich die Kümmersbrucker Herren 50 den fünften Tabellenplatz. Peter Rihm und Robert Koch gelangen klare Zwei-Satz-Siege und Eberhard Mühleisen sowie Franz Gruber sorgten mit Erfolgen im Match-Tiebreak für die Führung nach den Einzeln. In den Doppeln stand der Gesamtsieg für Kümmersbruck schnell fest. Koch und Gruber gewannen klar in zwei Sätzen und auch Mühleisen und Rihm entschieden ihr Doppel für sich.

Einzel: Alfred Horst - Eberhard Mühleisen 2:6/6:2/1:10, Peter Danner - Robert Koch 1:6/5:7, Horst Dittmar - Thorsten Hoffmann 2:6/7:5/10:8, Helmut Schuster - Vittorio Suma 6:2/6:3, Reinhard Ott - Franz Gruber 6:4/3:6/3:10, Harald Haubner - Peter Rihm 1:6/1:6. Doppel: Frank/Dittmar - Hoffmann/Suma 6:1/7:5, Danner/Ott - Mühleisen/Rihm 5:7/6:4/5:10, Haubner/Fleischmann - Koch/Gruber 1:6/0:6.

Landesliga Damen 40TC Kümmersbruck       16:5       VfL Wunsiedel
(eck) Der Aufstieg in die Bayernliga ist perfekt. Mit einem klaren Sieg im letzten Spiel gegen Wunsiedel blieben die Damen 40 des TC Kümmersbruck an der Tabellenspitze. Stephanie Winter, Elisabeth Winter-Göth, Sandra Zeiler und Birgit Hofmann gewannen ihre Einzel deutlich in zwei Sätzen. Elfriede Hotovy profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin und nur Sandra Diller verlor. Aufgrund der extremen Hitze wurden die Doppel nicht gespielt und mit 6:3 für den TC Kümmersbruck gewertet.

Einzel: Stephanie Winter - Brigitta Pasurka 6:0/6:0, Elisabeth Winter-Göth - Nelly Medelska 6:0/6:0, Sandra Zeiler - Christine Schödel 6:1/6:0, Birgit Hoffmann - Gabi Schöffel 6:3/6:1, Sandra Diller - Birgit Hübner 3:6/2:6, Elfriede Hotovy - Anne Höpfner (Höpfner nicht angetreten).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.