Tennissparte der SpVgg freut sich über Erfolge - Vereinsjubiläum bereichern
Blick auf eine perfekte Saison

Eine durchaus positive Bilanz aus dem vergangenen Vereinsjahr zog die Tennisabteilung der SpVgg Bruck bei ihrer Jahreshauptversammlung. Sportlicher Höhepunkt war der Aufstieg der ersten Herrenmannschaft. Die Mischung aus Sport und Geselligkeit bestimmte das gute Vereinsklima.

Abteilungsleiter Anton Hartl ließ bei der Jahreshauptversammlung im Freizeitzentrum das vergangene Sportjahr noch einmal Revue passieren. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen der Spielvereinigung werden die Spieler der ersten Herrenmannschaft für ihren Erfolg mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Gemeinsam angepackt

Sportlich war die Sparte wieder sehr aktiv, und so erfuhren die regelmäßigen Mixed-Turniere in Roding großen Zuspruch. Auch gesellschaftlich wurden Aktivitäten gestartet. So waren die Wanderung, der Kegelabend oder auch die Fahrradtour gut besucht. Lob zollte Hartl für das gemeinsame Anpacken bei der Instandhaltung der Tennisplätze. Auch für das anstehende Vereinsjahr konnte wieder ein ansprechendes Programm ausgearbeitet werden, so der Vorsitzende weiter. Besonders das Vorbereitungsturnier in Südtirol habe bereits Tradition und werde freudig erwartet.

Weiter teilte der Sprecher mit, dass jede Sparte anlässlich des Gründungsjubiläums einen kleinen Beitrag leiste und sich der Öffentlichkeit präsentiere. Die Tennisabteilung habe sich für ein Turnier entschieden, bei dem befreundete Vereine eingeladen würden. Vorstellbar sei hierbei auch, dass die "Profis" gemeinsam mit Hobby-Spielern eine Mannschaft bildeten.

Der größte Erfolg

Sportwart Roman Hartl ging in seinem Bericht auf die Erfolge und Ergebnisse ein. Demnach war der Aufstieg der Herrenmannschaft I der größte Erfolg seit langem. Die Herren konnten sich bis in die Bezirksliga kämpfen und haben sich für die kommende Saison den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt. Die "Herren 50" waren nicht so erfolgreich und mussten den Abstieg in die Bezirksklasse 1 hinnehmen. Das Damenteam sicherte in der Bezirksklasse 2 den Klassenerhalt. Die Herrenmannschaft II spielte in der Kreisklasse 2 und belegte hier den zweiten Platz mit Aufstiegsoption in die Kreisklasse 1. Mit diesen Ergebnissen könne man durchaus zufrieden sein. Aus sportlicher Sicht sei dies die perfekte Saison gewesen, so Roman Hartl.

Qualität honorieren

Jugendwart Michael Schieder berichtete über die Trainingserfolge des Tennisnachwuchses und regte an, zukünftig von den Eltern einen kleinen finanziellen Beitrag für die Tennisstunden zu verrechnen. Dies steigere seiner Meinung nach die Motivation der Eltern, ihre Kinder regelmäßig zum Training zu schicken, und auch die Qualität der Stunden werde mehr geschätzt. Nach einer kurzen Diskussion verlegte man die Entscheidung in eine der nächsten Vorstandssitzungen.

In seinem Grußwort gratulierte SpVgg-Vorsitzender Karl Berger zu den großartigen sportlichen Erfolgen und zollte vor allem den Aufsteigern der Herren I seinen Respekt. Er lobte auch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Hauptverein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Bruck (4672)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.