Teppichboden wird verschenkt

"Es ist auch eine Materialschlacht", sagt Gottfried Beer beim Anblick der zahlreichen kleinen und großen Baustellen im Vorfeld der Technologie-Tage bei Hamm in Tirschenreuth. Unter anderem werden in den Veranstaltungszelten Tausende von Quadratmetern hellgrauer Teppichboden verlegt. Der wird nach den Vorträgen und Demonstrationen nicht mehr gebraucht, soll aber auch nicht einfach weggeworfen werden. "Den Boden kann man sich anschließend bei uns abholen", erklärt der Marketing-Leiter des Walzenherstellers. Sämtliche Vereine oder Organisationen der Region haben also die Möglichkeit, bei Bedarf einen Teppichbelag auf dem Firmengelände zu erhalten. Wie genau das organisiert wird, weiß Beer noch nicht: "Damit werde ich mich nach den Technologie-Tagen befassen." (axs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)September 2014 (8407)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.