Teublitz.
Polizeibericht Zwischenstopp am Alkomaten

Die unsichere Fahrweise eines 46-jährigen Autofahrers erweckte die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf der B 15. Der Mann, der eigentlich nach Nittenau fahren wollte, musste einen "Zwischenstopp" am Alkomaten bei der Polizeiinspektion Burglengenfeld einlegen. Das Ergebnis von 0,92 Promille beendete die Fahrt dann endgültig. Zudem erwartet den Mann nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Fußgängerin übersehen

Burglengenfeld. Eine 80-jährige Fußgängerin übersah am Samstag um 10 Uhr der gleichaltrige Fahrer eines Mercedes beim Abbiegen von der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße in die Regensburger Straße. Die Frau wollte die Regensburger Straße überqueren. Beim Zusammenstoß stürzte die Seniorin und verletzte sich.

Von der Ladefläche gestürzt

Burglengenfeld. Ein Helfer bei einer Altkleidersammlung verletzte sich am Samstag gegen 10.45 Uhr beim Sturz von einer Lkw-Ladefläche. Der Lkw war mit zwei Mann auf der Ladefläche in der Pfälzer Straße für eine soziale Organisation unterwegs. Als der Lkw durch ein Schlagloch rumpelte, stürzte einer der Männer von der Ladefläche. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Alkohol an Minderjährige

Maxhütte-Haidhof. Über die Rettungsleitstelle wurden von einer Passantin Sanitäter am Samstag angefordert, weil eine Person offensichtlich betrunken am Gehweg in der Almenstraße lag. Eine Streife der Polizei stellte fest, dass es sich bei dem Gestürzten und seinen Begleiter um zwei Jugendliche im Alter von 16 Jahren handelte. Ein Test ergab Alkoholkonzentrationen von 1,20 und 1,18 Promille. Beide gaben an, dass sie in einer Gaststätte in Burglengenfeld problemlos auf Bestellung Schnaps bekommen hätten. Die Bedienung, die das Alter der Kunden zumindest erfragen hätte müssen, erwartet nun laut Polizei eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.