TG Neunkirchen: Landesliga-Damen jubeln - Auch Herren 40 vorzeitig gesichert
Klassenerhalt perfekt

Neunkirchen. (lst) Was für ein tolles Wochenende für die höherklassi spielenden Mannschaften der TG Neunkirchen: Die Damen I und Herren 40 haben durch ihre Siege vorzeitig den Klassenerhalt in trockene Tücher gebracht. Wichtige Erfolge feierten auch die Landesliga-Damen 30 sowie die Herren I in der Bezirksliga.

Dass die TGN-Damen I drei Matches vor Saisonende mit 6:4 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz stehen, damit hatten selbst die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Am Sonntag gelang beim sieglosen Schlusslicht TB Erlangen II ein 15:6. Für Neunkirchen punkteten in den Einzeln Tereza Belblova (6:2, 6:2 gegen Cornelia Savelsberg), Jana Tomanova (4:6, 6:1 und 10:4 gegen Leonie Mandelkow) und Kathrin Schnupfhagn (6:4, 1:6 und 10:4 gegen Pia Heppt). In den Doppeln behielten alle drei TGN-Paarungen Belblova/Marx, Tomanova/Schnupfhagn und Laura Genser/Theresa Herrmann die Oberhand.

Die Damen 30 bezwangen in der Landesliga den TV Lauf mit 14:7. Man schloss damit zu den Mittelfränkinnen in der Tabelle auf und kann weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen. Für die Vorentschediung sorgten die Neunkirchenerinnen bereits in den Einzeln mit einer komfortablen 8:4-Führung. Meike Winkler, Susanne Kirchner, Petra Parbel und Sonja Wiesel gewannen ihre Spiele, ehe die Doppel Daniela Runkel/Wisel und Kirchner/Silke Winkler für die Entscheidung sorgten.

Einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Landesliga-Damen 50 hinnehmen. Beim 7:14 im Heimspiel gegen den noch sieglosen SB Bayern 07 Nürnberg wurden fünf Spiele erst im Match-Tiebreak entschieden. Es gewannen: Renate Reger und Christa Trommsdorff sowie Rita Sasse/Reger.

Die Herren I ließen in der Bezirksliga beim 16:5-Sieg bei der SpVgg Bruck keine Zweifel aufkommen und machten einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt. Schon nach den Einzeln lag Neunkirchen durch Siege von Jakub Rozlivek, Adam Posejpal, Jochen Runkel, Christoph Tafelmeier und Florian Tretter mit 10:2 in Führung. Die Doppel Rozlivek/Runkel und Posejpal/Tafelmeier ließen weitere Zähler zum Endstand folgen.

Die Herren 40 haben in der Landesliga mit einem 13:8-Erfolg beim TC Fichtelgebirge den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Schon nach den Einzeln lagen die Neunkirchener gegen die nicht in Bestbesetzung auflaufenden Gastgeber mit 10:2 in Führung. Christian Oestemer, Georg Renner, Frank Jesse, Thomas Reil und Michael Streigl sowie das Doppel Jesse/Striegl fuhren die Zähler ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.