Theatergruppe erntet viel Lob für Auftritt und Spende
Kinder profitieren

Wieder einmal hat sich die Theatergruppe in den Dienst der guten Sache gestellt. Ein Teilerlös von den Aufführungen des Stücks "Cola, Cash und Kaugummi" wurde gespendet, und zwar an Eltern-Kind-Gruppe und Kindergarten in Treffelstein und Tiefenbach sowie an die Aktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks.

"Wir machen das gerne, es profitierten davon doch in erster Linie die Kinder", so Vorsitzender Ludwig Prögler, der besonders den Akteuren vor und hinter der Bühne dankte, die den Dreiakter so hervorragend dem durchwegs begeisterten Publikum präsentiert haben.

Treffelsteins Bürgermeister Helmut Heumann machte den Mimen ebenfalls ein dickes Kompliment für ihr schauspielerisches Können. Er freute sich, dass zwei Einrichtungen seiner Gemeinde erneut bedacht wurden, und kündigte bei der Gelegenheit an, in Treffelstein werde es bald wieder eine Eltern-Kind-Gruppe geben. Die vielen Besucher, die das Stück besucht haben, ließ Pfarrer Albert Hölzl nicht unerwähnt, sie hätten mit dazu beigetragen, dass sich der Kindergarten ein weiteres Mal über eine Finanzspritze freuen dürfe.

Den Reigen der Dankesworte beendete Yvonne Wenninger für die Eltern-Kind-Gruppe Tiefenbach. Man könne das Geld gut gebrauchen, räumten alle Empfänger ein. Bei der Spendenübergabe hatte sich dann auch schnell gezeigt, dass die Tiefenbacher und die "Drachensteiner" - anders als in dem vor kurzem aufgeführten Theaterstück - doch recht gut miteinander können und bestens harmonieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tiefenbach (293)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.