Theisseil.
Blitz schlägt in Wohnhaus ein

Mit der Drehleiter bekämpfte die Feuerwehr Weiden die Flammen von oben. Anschließend rückten die Feuerwehrleute mit Atemschutz zum Brandherd vor und öffneten mit der Motorsäge das Dach. Dank des schnellen und routinierten Eingreifens konnte Schlimmeres verhindert werden. Bild: Behr
(ms) Ein Blitzschlag löste in der Nacht zum Samstag in Theisseil einen Wohnhausbrand aus. Die dreiköpfige Familie konnte sich in Sicherheit bringen. Kurz nach 2 Uhr ging bei der Polizei in Neustadt die Meldung ein, dass in Theisseil ein Wohnhaus brennt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich drei Personen in dem Gebäude. Sie berichteten, sie seien von einem lauten Knall geweckt worden. Als sie nachsahen, brannte der Dachstuhl schon.

Der Hausbesitzer verständigte die Feuerwehr und versuchte unterdessen, den Brand mit Wasser-Eimern zu löschen, was ihm jedoch nicht mehr gelang. Zum Glück konnten sich alle Beteiligten aus dem Haus retten, so dass niemand verletzt wurde.

Die Feuerwehren aus Neustadt, Floß, Theisseil, Weiden, Bergnetsreuth, Muglhof und Edeldorf rückten mit 103 Einsatzkräften aus. Ihnen gelang es rasch, die Flammen zu löschen. Die Weidener Spritzenmänner rückten dem Feuer mit Hilfe der Drehleiter von oben zu Leibe. Sie öffneten mit der Motorsäge das Dach, löschten die Brandnester und verhinderten so eine Ausbreitung auf weitere Gebäude. Die Polizei schätzt den Schaden auf 40 000 Euro. Schon am Samstag war das Dach mit einer großen Plane abgedeckt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.