Thema Gruft ist beerdigt
Stadtrat

Schwandorf.(ch) Der Stadtrat hat einstimmig beschlossen, die ehemalige Fröhler-Gruft zu einem Kolumbarium umzubauen. In den Boden sollen 16 Urnengräber eingelassen werden. Ob sie für zwei oder drei Urnen geeignet sein werden, muss sich bei den Bauarbeiten zeigen: Es kommt darauf an, welcher Untergrund sich unter der kleinen Grabkapelle findet. Die Familie hatte die Grabstelle aufgegeben. Zunächst war die weitere Nutzung Gruft ausgeschrieben worden, Interessenten fanden sich nicht. Die Neugestaltung wird etwa 10 000 Euro kosten, die Kosten werden auf die künftigen Nutzer umgelegt. Das bestehende, schmiedeeiserne Kreuz in der kleinen Kapelle bleibt erhalten.

Kreisstadt Bodenständig tanzen lernen

Schwandorf. Der Tanzkreis Gögglbach bietet am Sonntag, 2. August, wieder Gelegenheit, bodenständige Tänze zu lernen. Getanzt werden Walzer, Polka, Zwiefache und einfache Volkstänze. Jeder ist willkommen. Der tanz beginnt ist um 19.30 Uhr im Gasthaus Haunersdorfer. Weitere Informationen unter Telefon 09431/41120.

Wichtige Tipps für Auszubildende

Schwandorf. Auszubildende, die am Ende ihrer Lehrzeit noch keine Zusage für eine Übernahme haben, sollten sich möglichst früh bei der zuständigen Arbeitsagentur melden. Die Chancen für Fachkräfte stehen derzeit sehr gut und damit auch die Chancen auf eine direkte Weiterbeschäftigung. Das teilte die Agentur mit.

Derzeit schließen viele junge Menschen ihre Ausbildung mit der Gesellenprüfung ab. Nicht alle wissen schon, ob sie von Ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen werden. Wer noch keinen genauen Fahrplan hat wie es nach der Lehre weiter geht, den unterstützen die Arbeitsagenturen mit Beratung und Vermittlung bei der Suche nach einer neuen Stelle.

"Wer zu spät aktiv wird läuft Gefahr, nicht rechtzeitig etwas Neues zu finden. Dabei stehen die Chancen für Fachkräfte derzeit so gut, dass ausgelernte Lehrlinge gar nicht erst arbeitslos werden sollten. Wichtig ist es, früh genug aktiv zu werden und sich bei den Arbeitsagenturen zu melden", empfiehlt Joachim Ossmann, der Leiter der Agentur für Arbeit Schwandorf. Wer nach der Ausbildung doch erst einmal arbeitslos wird, bekommt nur nahtlos finanzielle Unterstützung, wenn sein Antrag auf Arbeitslosengeld rechtzeitig vorliegt. Auch für die Krankenversicherung gilt: Nur wenn das Arbeitslosengeld bewilligt ist, wird man bei der Krankenkasse angemeldet und ist versichert. Der Antrag auf Arbeitslosengeld kann online ausgefüllt und übermittelt werden, er steht im Internet unter www.arbeitsagentur.de im Bereich eService bereit. Telefonisch ist die Agentur erreichbar unter 0800/ 455 55 00 ( gebührenfrei).

Abbiegespur drei Wochen zu

Schwandorf. Für mindestens drei Wochen ist am Wendelinplatz die rechte Abbiegespur von der Schwaigerstraße kommend in Richtung Regensburger Straße gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Fernwärme.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.