Thomas Schlosser am Ruder

Ein Generationswechsel vollzog sich bei der Generalversammlung der Feuerwehr. Nach 24 Jahren stand Vorsitzender Willi Meierhöfer nicht mehr zur Verfügung. Die Mitglieder wählten Thomas Schlosser zum Nachfolger.

Im Schützenhaus nannte Willi Meierhöfer Altersgründe für seinen Verzicht. "Der Entschluss fällt schon schwer, aber nach 24 Jahren muss es einmal sein." Einen Dank sprach er allen Kameraden und den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren aus.

Für den Zusammenhalt

In seinem letzten Rechenschaftsbericht als Vorsitzender hob Meierhöfer die Wichtigkeit der Feuerwehr hervor. "Die Wehr hält die Kameradschaft und das örtliche Leben in unserem Dorf zusammen." Sie sei eine tragende Säule in Siegritz. 87 Mitglieder gehören dem Feuerwehrverein an. Meierhöfer appellierte, für die Feuerwehr zu werben und vor allem Jugendliche zu interessieren. "Denn nur mit der Jugend kann es uns gelingen, den Verein fortzuführen."

Neben den zahlreichen Festen, die die Wehr organisiert hat, und den Festbesuchen sprach der Vorsitzende auch die laufenden Maßnahmen beim neuen Feuerwehrhaus an. So sei es ein finanzieller Kraftakt gewesen, beim Dachgeschossausbau die Inneneinrichtung mit Tischen, Stühlen und anderem Mobiliar zu komplettieren. "Was wir jetzt nur noch brauchen, sind Kommunikationsmedien." Kassier Leo Meister hob diesbezüglich in seinem Bericht hervor, dass die Erlöse aus den vereinseigenen Veranstaltungen in den Dachgeschossausbau einflossen.

"Ein Schmuckstück"

"Das neue Feuerwehrhaus ist zu einem Schmuckstück geworden", stellte Bürgermeister Hans Donko in seinem Grußwort fest. "Mein Dank gilt dem gesamten Vorstand sowie allen Mitgliedern, die beim Bau mitgearbeitet haben und damit auch ein Stück ihre wertvollen Freizeit opferten." Den aktiven Feuerwehrkameraden dankte der Bürgermeister für ihren ehrenamtlichen Dienst rund um die Uhr für die Gemeinschaft. Bei den Neuwahlen wurde ohne Gegenkandidat der bisherige zweite Vorsitzende Thomas Schlosser zum ersten Vorsitzenden der Feuerwehr gewählt. Wie Wahlleiter Bürgermeister Donko mitteilte, konnte Schlosser wegen Krankheit nicht an der Generalversammlung teilnehmen, es lag aber eine Einverständniserklärung vor.

Zum neuen zweiten Vorsitzenden wurde zweiter Kommandant Wolfgang Schmidt bestimmt. Wiedergewählt wurden in ihren Ämtern Kassier Leo Meister und Schriftführer Bernhard Schraml.

Neuer Vertrauensmann

Nachdem der bisherige Vertrauensmann und Kassenprüfer Alfred Schmidt in der Sitzung schriftlich seine Ämter aus persönlichen Gründen niederlgelegt hatte, wurde Benjamin Wenning neuer Vertrauensmann der Mannschaft sowie der bisherige Vorsitzende Vertrauensmann der passiven Mitglieder. Zu Kassenprüfern wurden Heinrich Schmidt und Hans Bauer gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Siegritz (118)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.