Thora

Für die Juden ist die Thora (hebräisch für Gebot, Weisung) das heiligste Buch. In ihr finden sich Gebote, die dazu anleiten, ein frommes Leben zu führen. Bei der Thora handelt es sich um eine handgeschriebene Rolle aus Pergament mit hebräischem Text der fünf Bücher Mose. Aus einer Thorarolle wird in jüdischen Gottesdiensten gelesen. Sie wird grundsätzlich per Hand von einem Sofer, einem speziell dafür ausgebildeten Schreiber, geschrieben. Eine Thora-Rolle gehört zur Grundausstattung jeder Synagoge und wird nach dem Gebrauch im Thora-Schrein aufbewahrt. (oy)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.