Thumsenreuth.
Leute Abt besucht die Firmlinge

Abt em. Gregor Zippel aus Rohr in Niederbayern im Gespräch mit den Firmlingen. Bild: sip
(sip) Einen Kurzbesuch stattete Abt em. Gregor Zippel aus Rohr in Niederbayern, den heurigen Firmkandidaten aus der Pfarrei Krummennaab/Thumsenreuth und Premenreuth ab. In einer kurzen Andacht in der Thumsenreuther Kirche beteten die Firmlinge und Eltern oder Paten gemeinsam die Andacht vom heiligen Geist. Musikalisch mitgestaltet wurde die besondere Andacht von Diana Uhl und Gerlinde Fürst.

Anschließend zog man gemeinsam ins Schützenhaus in Thumsenreuth, wo sich Abt Zippel mit den Firmkandidaten bei Kaffee und Kuchen unterhielt. Er stellte vor, was er noch arbeitet und erzählte auch über seinen Benediktinerorden. Dann durften die Firmlinge Fragen stellen. Und so wollten sie wissen, welches den sein Lieblingstier, Lieblingsessen und die schlechteste Note war und noch einige Fragen mehr.

So wurde es dann doch noch eine lockere und lustige Unterhaltung. Bei seiner Verabschiedung sagte der Geistliche, dass er sich schon auf den 23. Juni freue, wenn er die heilige Firmung spenden dürfe.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.