Thumsenreuther Luftpistolenschützen bestreiten am Sonntag Zweitliga-Heimkampf
Bundesliga hautnah miterleben

Lukas Spachtholz. Bild: att
Thumsenreuth. (att) Großkampftag bei 1898 Thumsenreuth: Erstmals seit Bestehen des Ligasystems kämpft eine Oberpfälzer Luftpistolenmannschaft um Ringe und Punkte in der 2. Bundesliga Süd des Deutschen Schützenbundes. Die Schützen aus Thumsenreuth spielen nach dem Aufstieg in die zweithöchste Liga eine famose Rolle in der neuen Liga. Nach sechs Wettkämpfen befinden sie sich mit 10:2-Punkten auf Tabellenplatz zwei hinter der ungeschlagenen Hauptschützengesellschaft München.

Nachdem in Thumsenreuth die vollelektronische Sportanlage am 26. September den kirchlichen Segen erhielt, wird sie am Sonntag, 22. November, Schauplatz des ersten Heimkampfs der Luftpistolenschützen um Mannschaftsführer Karl Greger. Vorsitzender Heinz Kraus hat zusammen mit den eifrigen Helfern die Anlage überprüft und die Lautsprecheranlage eingebaut. "Der Wettkampf wird sowohl am Schießstand als auch im Saal der Gaststätte spannend", meint er. Jeder könne vom ersten bis zum letzten Schuss hautnah dabei sein und seine Favoriten auf der großen Leinwand verfolgen.

Ab 12 Uhr kämpfen zunächst die Schützen aus Bad Tölz (12. Platz) und Oberpfaffenhofen (5.) um Ringe. Beide Mannschaften sind in etwa gleich stark. Bad Tölz braucht dringend die Punkte, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Die Wildbachschützen aus Landshut (8.) treten danach um 13.30 Uhr gegen die Schwaben von Edelweiß Scheuring (10.) an.

Für den Höhepunkt des Wettkampftages wollen danach aber die Schützen des SV Peiting (6.), Landkreis Weilheim-Schongau, und die Heimmannschaft (2.) sorgen. Im direkten Vergleich stehen sich beide Mannschaften in nichts nach. Für Thumsenreuth gehen Lukas Spachtholz, Simon Weiß, Sonja Weiß, Karl Greger und Thomas Weiß an den Start.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.