Tino Studtrucker verlängert

Trainer Tino Studtrucker wird seine Arbeit beim Landesligisten SC Ettmannsdorf fortsetzen. Bild: hi

Der SC Ettmannsdorf treibt seine Planungen für die Saison 2015/16 voran. Tino Studtrucker bleibt Trainer beim Fußball-Landesligisten.

Ettmannsdorf. (aho) Seit knapp zwei Jahren hat Studtrucker bei der ersten Mannschaft des SC Ettmannsdorf das sportliche Sagen. Das wird auch in der kommenden Saison so bleiben, denn der erfolgreiche Trainer und die Abteilungsleitung einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit.

Der SC Ettmannsdorf und Timo Studtrucker - das passt. Darüber sind sich sowohl die beiden Beteiligten als auch die Spieler einig. "Wir sind mit Timo Studtrucker und seiner Arbeit sehr zufrieden. Deshalb sind wir glücklich, dass er sich ein weiteres Jahr für unseren Verein entschieden hat. Es war unser Wunsch, mit ihm auch in der nächsten Spielzeit zusammenzuarbeiten", macht Abteilungsleiter Klaus Köhler deutlich.

Für den Trainer selbst war der SC Ettmannsdorf erster Ansprechpartner. "Ich spüre das vollste Vertrauen und die Rückendeckung der Vereinsführung. Wichtig ist für mich, dass ich in einem ehrlichen Umfeld in Ruhe arbeiten kann. Unsere Ziele sind identisch. Wir wollen etwas erreichen, deshalb gehen wir den gemeinsamen Weg weiter", sagt Timo Studtrucker über die Beweggründe seiner Vertragsverlängerung.

Ein wichtiger Grund sei aber auch die Mannschaft selbst, in der noch viel Potenzial vorhanden ist. Nach zwei Jahren sieht er den SC Ettmannsdorf in der Landesliga etabliert. "Ich bin mit der Mannschaft erst an einem Teilziel angelangt. Wir wollen auch in den kommenden Jahren zur Landesliga gehören und dort eine gute Rolle spielen. Mein Vorhaben ist es, die Spieler zu formen, sie weiter zu entwickeln und an einem erfolgreichen Team basteln. Das alles wollen wir miteinander erreichen", erklärt der Coach. Nach zwei Jahren sei der Trainerlack noch nicht ab.

Timo Studtrucker spürt aber auch das Vertrauen, das ihm von Seiten der Spieler entgegen gebracht wird. Er spricht von einem gegenseitigem Respekt und einem fairen Umgang miteinander. "Die Mannschaft ist hungrig nach Erfolgen, das ist deutlich zu spüren." Wie zuletzt werde der Verein auf junge Spieler aus der Region bauen. Dabei steht auch der eigene Nachwuchs im Fokus, dessen Weg intensiv begleitet werden soll. Bei den A-Junioren befinden sich einige talentierte Spieler, die in den nächsten zwei Jahren zum Seniorenkader stoßen werden. "Mich reizt die Arbeit mit den jungen Spielern ebenso wie die Liga selbst. In der Landesliga läuft das Geschehen im Hinblick auf Vereine, Umfeld, Öffentlichkeitsarbeit und Spielkultur schon etwas professioneller ab", betont Studtrucker.

Nach zwei Jahren Abstiegskampf will der SC Ettmannsdorf in andere Tabellenregionen vordringen. Mit der Weiterverpflichtung des Trainers ist ein wichtiger Schritt getan. Aktuell besteht für die Mannschaft keine akute Gefahr, den Klassenerhalt zu verspielen, doch werden noch einige Punkte benötigt. Dass dies gelingt, davon sind Timo Studtrucker und die Verantwortlichen der Fußballabteilung überzeugt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.