Tischtennis

Bezirksliga Nord Damen

ASV Fronberg - SV Neusorg III 4:8

Beim Vorrundenfinale kam es zum Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen und ohne Niederlage die Tabelle anführenden Teams. Die Neusorgerinnen erwischten dabei den wesentlich besseren Start und holten sich mit Reger/Jelsch und Roth/Wegmann beide Auftaktdoppel. Die Gastgeber schlugen jedoch umgehend zurück und egalisierten diesen Vorsprung durch ihr Spitzenpaarkreuz. Die erneute Neusorger Führung durch Petra Reger und Tatjana Wegmann wurde im direkten Anschluss einmal mehr durch die Spitze ausgeglichen. Es stand 4:4.

Die Gäste profitierten jedoch von ihrer Ausgeglichenheit, die durch Reger und Wegmann erneut unter Beweis gestellt wurde. War der Ausbau der Führung auf 7:4 durch Roswitha Roth noch erwartet worden, so überraschte ihre Schwester Petra Reger mit ihrem glatten Drei-Satz-Erfolg über die bis dahin ungeschlagene Einser, Judith Zenger. Mit nunmehr 11:1 Punkten ist die Herbstmeisterschaft für die Neusorger Damen perfekt.

3. Bezirksliga Herren

TSV Waldershof - SV Neusorg 9:1

Durch den Ausfall der Neusorger Eins, Florian Ritter, waren die Rollen schon vor dem ersten Aufschlag verteilt. Zwar wehrten sich in den Eingangsdoppeln Corbinian Wedlich und Volker Ernstberger bis zum Entscheidungssatz, doch auch dann mussten sie gratulieren.

In den Einzeln war es Ernstberger, der wenigstens für den Ehrenpunkt sorgte. Trotz dieser glatten Niederlage können sich die Neusorger noch durch einen Sieg gegen Altenstadt den zweiten Platz (hinter Waldershof) zum Vorrundefinale holen.

3. Bezirksliga Nord Jungen

TSV Waldershof - SV Neusorg 8:2

Enger als es das Ergebnis aussagt, verlief die Begegnung gegen den Nachbarrivalen. Am Ende standen jedoch nur Zähler von Marco Moller im Einzel und gemeinsam mit Patrick Prechtl im Doppel.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.